You are here:

Modellbildung und Identifikation

Sie möchten erfahren, wie technische Prozesse mithilfe von mathematischen Modellen beschrieben werden können? Geeignete Beschreibungen von Systemen bilden die Grundlage vieler regelungstechnischer Methoden und werden bei der Systemanalyse über die Regelung bis hin zur modellbasierten Überwachung benötigt. In diesem Zertifikatskurs werden Ihnen die Methoden der mathematischen Modellierung technischer Prozesse basierend auf physikalischen Prinzipien vermittelt. Ziel ist insbesondere die Fähigkeit, für den Regler- und Beobachterentwurf geeignete Modelle herzuleiten und mit Hilfe von Identifikationsverfahren zu parametrieren.

  • Grundlagenwissen zur Modellierung technischer Prozesse erwerben
  • Flexibles Blended-Learning Format
  • Berufsbegleitend Wissen aneignen

Dates / Location / Cost

DateLocation Costs
01.04.2022 - 30.09.2022
Course ID: UUL_SST_Modell_202204
Ulm & online 1.170,00 

Institution and Location

Institution

School of Advanced Professional Studies Universität Ulm

Location

Universität Ulm

Target Audience and Prerequisites

Target Audience

Dieser Zertifikatskurs richtet sich an Bachelor-, Diplom- oder StaatsexamensabsolventInnen mit soliden Grundkenntnissen in einem ingenieurwissenschaftlichen Fach, der technischen Informatik oder der Physik, die sich mit Fragestellungen zur Sensorik und des Systems Engineering intensiv auseinandersetzen möchten.

Prerequisites

Voraussetzung ist ein erster Hochschulabschluss z. B. Bachelor, Diplom, Staatsexamen etc. in einem technischen Fach. Günstig sind grundlegende Kenntisse auf den Gebieten „Systemtheorie und Regelungstechnik” sowie „Signale and Systeme”. Inhaltliche Voraussetzungen sind Grundlagenkenntnisse der höheren Mathematik (insbesondere lineare Algebra) und Grundlagen der Regelungstechnik im Frequenz- und Zeitbereich.

Content and Learning Objectives

Content

  • Modellierung mechanischer, elektrischer und hydraulischer Systeme
  • Parametrische und nichtparametrische Identifikationsverfahren
  • Optimale Schätzverfahren und Filter (Kalman Filter)

Programme Details

Das Online-Studium findet im Selbststudium und in Form von Gruppenarbeit statt. Für das Selbststudium stehen Video-Vorlesungen, die Ihnen die Kursinhalte anschaulich darlegen, und ein ausführliches Skript bereit. Das Skript ist nach dem didaktischen Konzept der Universität Ulm für berufsbegleitend Teilnehmende aufbereitet: es enthält beispielsweise Lernstopps, Multiple und Single Choice Fragen, Quizzes, Übungen, etc.

Ihr Mentor/Ihre Mentorin wird Ihnen in regelmäßigen Abständen Online-Sprechstunden in Form von Seminaren anbieten, die Ihnen bei der Bearbeitung der Übungsblätter helfen und Sie somit bei der Erarbeitung des Lernstoffs unterstützen. Außerdem steht ein weiteres Forum für den Austausch der Teilnehmenden untereinander bereit.

Learning Objectives

Nach erfolgreichem Abschluss des Zertifikatskurses sind die Teilnehmenden in der Lage:

  • technische Systeme aus unterschiedlichen physikalischen Domänen mathematisch in ihrem dynamischen Verhalten zu beschreiben
  • die wichtigsten analytischen Methoden anzuwenden, diese Systeme geeignet zu parametrieren beziehungsweise mit Hilfe von sogenannten Blackbox-Modellen zu identifizieren
  • die Zusammenhänge, die zur Entwicklung optimaler Zustandsschätzer und -regler führen, zu erklären und die entsprechenden Methoden in der Identifikation, Schätzung und Regelung anzuwenden

Course Format, Certification, Quality Assurance

Course Format

Blended-Learning

Certification

Bei erfolgreichem Abschluss des Zertifikatskurses erhalten Sie ein Zertifikat sowie ein Supplement, das die Inhalte des Kurses als Übersicht auflistet.

Workload

Der Kurs erfordert einen Bearbeitungsaufwand von insgesamt 180 Stunden.

Creditpoints (ECTS)

6

Language

Deutsch

Dates and Deadlines

Course Dates

Die Prüfungstermine werden noch bekannt gegeben.

Deadline

15.02.2022

Instructors

Dr. Soenke Rhein, Entwicklungsingenieur Mechatronik bei Carl Zeiss SMT GmbH, und Lehrbeauftragter der Universität Ulm

Ihr Weiterbildung soll umfangreicher sein?

Schauen Sie sich weitere Module zum Thema Sensorsystemtechnik an: