Sie befinden sich hier:

Biotechnologie (Master)

In diesem Fernstudium werden biotechnologische Arbeitstechniken sowie die gesamte Prozesskette der Wertstoffherstellung von der gentechnischen Entwicklung der Zelle über die Zellkultivierung (Upstream Processing) bis hin zur Aufarbeitung der biotechnologischen Produkte (Downstream Processing) behandelt. Es werden fundierte Kenntnisse der Bioreaktionstechnik, Steriltechnik, Aufarbeitungstechnik, Fermentationstechnik, Zellkulturtechnik, mikrobiellen Expressionssysteme, von Qualitätsmanagementsystemen und GMP, Stammentwicklung und weiterer Technologien vermittelt.

  • Sie können Bioprozesse systematisch analysieren, entwickeln und optimiert durchführen
  • Wissenschaftlich fundiert und praxisorientiert
  • Berufsbegleitend
  • Blended-Learning-Format

Termine / Veranstaltungsort / Kosten

TerminVeranstaltungsort Kosten
01.10.2023 - 31.03.2026
Artikel-Nr.: HSE-BioTech-MA-202310
Esslingen & Online 17.865,00 

Veranstalter und Veranstaltungsort

Veranstalter

Springer-Verlag GmbH in Kooperation mit der HS Esslingen

Veranstaltungsort

Kanalstr. 33 , 73728 Esslingen und online

Zielgruppe und Voraussetzungen

Zielgruppe

Berufstätige aus einem biotechnologischen Bereich, die sich praxisorientiert weiterbilden wollen.

Teilnahmevoraussetzungen

wenigstens mit der Note „gut“ bestandener grundständiger Hochschulabschluss, einschlägige berufliche Erfahrung nach Erststudium

Inhalte und Lernziele

Inhalte

Die wesentlichsten Elemente des Studienplans sind acht Pflichtmodule, welche die Biotechnologie in ihrer ganzen Breite abdecken und die verpflichtend zu bearbeiten sind. Vier von sechs Wahlpflichtmodule ermöglichen die Auswahl zwischen einem bioprozesstechnischen und einem molekular-biotechnologischen Schwerpunkt. Die im Pflichtteil sowie im Wahlbereich Bioprozesstechnik vermittelten Kompetenzen ermöglichen es, Bioprozesse systematisch zu analysieren, zu entwickeln und zu optimieren. Die Zielsetzung dabei ist, Produktionsprozesse nachhaltig zu verbessern und somit nicht nur die Effizienz zu steigern, sondern auch die Kosten deutlich zu reduzieren. Der Schwerpunkt Molekulare Biotechnologie umfasst die Themen „Pharmazeutische Biotechnologie“, „Biomedizin“ sowie „Immun- und Gentherapie“.

Ablauf

Der Studienplan ist in acht Pflichtmodule und vier von sechs Wahlpflichtmodule gegliedert, die von den Teilnehmenden berufsbegleitend bearbeitet werden. Durch die Wahlpflichtmodule können Sie selbst wählen, ob Sie Ihren Studienschwerpunkt in den Bereich der Bioprozesstechnik oder der Molekularen Biotechnologie legen möchten. Die Vermittlung der Studieninhalte erfolgt durch eigens erstellte Studienhefte, von den Dozierenden erstellte Lehrvideos sowie zweiwöchentliche Tutorien. Die Tutorien werden online durchgeführt, um den Studierenden eine größtmögliche Flexibilität zu gewährleisten und dienen der Klärung von offenen Fragen sowie der Vertiefung der Lehrinhalte. Die Überprüfung des Lernfortschritts erfolgt über Selbstlernkontrollen, Klausuren, mündlichen Prüfungen, Referate und Hausarbeiten. In drei Präsenzphasen von insgesamt vier Wochen Dauer werden an der Hochschule Esslingen wichtige Grundlagen der Biotechnologie vorwiegend anhand von Laborübungen vermittelt. Durch die konzentrierten Präsenzphasen und den hohen Online-Anteil ist das Studium optimal mit einer vollen Berufstätigkeit kombinierbar.

Lernziele

Absolvent*innen des Studienganges sollen befähigt sein:

  • anspruchsvolle Aufgaben zu lösen, z.B. forschungsnahe Entwicklungstätigkeiten ausführen
  • Entwicklungsprojekte zu leiten
  • Herstellprozesse in der Produktion zu führen
  • in kleineren Unternehmen die technische Gesamtverantwortung zu übernehmen

Format, Abschluss, Qualitätssicherung

Lehr- / Lernformat

Blended-Learning

Abschluss

Master of Science (M.Sc.)

Zeitaufwand

5 Semester

Creditpoints (ECTS)

90

Sprache

Deutsch

Aussagen zur Qualitätssicherung

Geprüft und zugelassen von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) sowie akkreditiert von der gemeinnützigen Akkreditierungsagentur ASIIN und der Stiftung ZEvA, deren Qualitätssiegel den hohen Qualitätsstandart des Fernstudiums garantieren.

Termine und Fristen

Anmeldefrist

15.07.2023

Kosten

Kosten

Die Teilnahmegebühren für den berufsbegleitenden Masterstudiengang Biotechnologie betragen 17.865,- €. Dieser Betrag wird alle drei Monate in insgesamt 11 Raten à 1.624,09 € in Rechnung gestellt.

Dozent*innen

Prof. Dr.-Ing. Richard Biener
Wissenschaftlicher Leiter an der Hochschule Esslingen

Kategorien: ,