Sie befinden sich hier:

Data Engineer (CAS)

Daten-Ingenieur*innen sind für die Zusammenführung sowie insbesondere die effiziente Datenhaltung zuständig. Durch den Einsatz von Technologien zur Parallelisierung und Echtzeitverarbeitung machen Daten-Ingenieur*innen so die Anwendung von Analysen auf enormen Datenmengen möglich.

  • Modul aus einem akkreditierten Studiengang
  • Alternative zum Masterstudiengang Data Science
  • Flexibles und individuell ausgestaltbares Weiterbildungskonzept
  • Weiterbildung auf akademischem Niveau

Termine / Veranstaltungsort / Kosten

TerminVeranstaltungsort Kosten
01.09.2023 - 28.02.2024
Artikel-Nr.: HAS-DatSc-CAS-DatEng-202309
Albstadt-Sigmaringen & Online 2.765,00 

Veranstalter und Veranstaltungsort

Veranstalter

Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Veranstaltungsort

Online und
Campus Albstadt
Poststr. 6
72458 Albstadt

Zielgruppe und Voraussetzungen

Zielgruppe

Personen, die sich im Bereich Business Information und Data Management auf akademischem Niveau sowie berufsbegleitend weiterbilden möchten.

Teilnahmevoraussetzungen

Keine

Zulassungsunterlagen

Anmeldeformular

Inhalte und Lernziele

Inhalte

Im Modul „Business Intelligence & Warehouses” werden umfassend die theoretischen Grundlagen von Business Intelligence (BI) und Data Warehouses, und damit Kenntnisse über wesentliche BI-Methoden, -Technologien und -Tools vermittelt. Hierunter fallen neben der Begriffsabgrenzung und -einordnung auch entsprechende Architekturen, das Data Preprocesssing, die Modellierung mehrdimensionaler Datenschemata sowie auch das Reporting.

Das Modul „Databases“ bietet eine klassische Einführung in das Gebiet der Datenbanksysteme. Es vermittelt Fertigkeiten im Umgang mit der Datenbanksprache SQL und deren Einbettung in bekannte Programmiersprachen. Mit Absolvierung des Moduls „Big Data“ kennen Die Teilnehmer*innen die theoretischen Prinzipien der Partitionierung und Verteilung und können Map/Reduce- und YARN-Datenbanktechnologien sowie verteilte Datenbankmanagementsysteme anwenden.

Ablauf

Ca. zwei Wochen vor dem Beginn eines Moduls erhalten Sie Zugriff auf die entsprechenden Lernmaterialien, wie bspw. Studienbriefe bzw. Reading Guides sowie Online-Lernvideos über unsere E-Learning-Plattform. In der Online-Phase (ca. 5 bis 6 Wochen) werden die Inhalte aus den Studienbriefen bzw. Reading Guides in Online-Seminaren sowie durch praktische Übungen im virtuellen Lernlabor und auf der Lernplattform ILIAS vertieft. Die Ergebnisse werden durch die Tutoren geprüft und Sie erhalten ein ausführliches Feedback. Das Modul schließt mit einem Modulwochenende (Samstag und Sonntag) ab, dort werden Inhalte aus den Studienbriefen aufgegriffen, offene Fragen geklärt und ergänzende Inhalte durch die Dozierenden und Tutor*innen vermittelt. Abschließend erfolgt die Abnahme des Leistungsnachweises in Form einer Prüfung.

Lernziele

Siehe Einzelmodule:

Format, Abschluss, Qualitätssicherung

Lehr- / Lernformat

Blended-Learning

Abschluss

Hochschulzertifikat mit ECTS nach bestandener Prüfungsleistung.

Zeitaufwand

Der durchschnittliche Aufwand pro Modul beträgt erfahrungsgemäß in etwa 15-20 Stunden in der Woche, wobei der Workload selbstverständlich auch stark von Ihren Vorkenntnissen und Ihrer Berufserfahrung sowie Ihrem persönlichen Lerntempo abhängt.

Creditpoints (ECTS)

15

Sprache

Deutsch

Anerkennung

Durch die Vergabe von Leistungspunkten (ECTS) bei unseren Zertifikaten lassen sich diese auf ein späteres Hochschulstudium anrechnen.

Aussagen zur Qualitätssicherung

Die Module sind aus einem akkreditieren Masterstudiengang.

Kosten

Kosten

2.640,00€ Modulgebühr + 125,00€ Verwaltungs- und Zertifikatsgebühr

Weitere Preisinformationen

Es fallen keine weiteren Gebühren an. Nach Bedarf können Module wiederholt werden, hierbei fällt eine Wiederholgebühr i.H.v. 250,00€ pro Modul an.

Dozent*innen

Prof. Dr. Bernd Stauß

Prof.Dr. German Nemirovskij

Prof. Dr. Thomas Eppler

Sie möchten mehr erfahren?

Schauen Sie sich weitere Module unseres Zertifikatsprogramms an: