Sie befinden sich hier:

Fallstudie: Recht der Projektentwicklung

Sie möchten lernen, Ihr rechtliches Wissen zur Projektentwicklung in der Bau- und Immobilienbranche in einem spezifischen Fall anzuwenden? Anhand des konkreten Praxisbeispiels einer Konversionsfläche werden in in diesem Kurs die vielfältigen Problemstellungen eines Projektentwicklers vorwiegend im Bereich des öffentlichen und privaten Baurechts detailliert aufgezeigt und Ansätze zur Behebung der Probleme entwickelt. Entlang der einzelnen Schritte der Projektrealisierung und -vermarktung lernen Sie, welche juristischen Gefahren für das Scheitern des Projekts, aber auch die Wertschöpfungspotentiale bestehen. 

  • Sie qualifizieren sich für zukünftige Projekt- und Führungsverantwortung im Bau- und Immobilienbereich
  • Sie erweitern Ihr branchenspezifisches Netzwerk
  • Sie profitieren von Lehrenden aus Wissenschaft und Praxis

Termine / Veranstaltungsort / Kosten

TerminVeranstaltungsort Kosten
01.03.2022 - 31.08.2022
Artikel-Nr.: HBC_WiReZERT_FRPro_202203
Biberach & Online 1.390,00 
01.03.2023 - 31.08.2023
Artikel-Nr.: HBC_WiReZERT_FRPro_202303
Biberach & Online 1.390,00 

Veranstalter und Veranstaltungsort

Veranstalter

Institut für Bildungstransfer der Hochschule Biberach

Veranstaltungsort

Karlstraße 11, 88400 Biberach

Zielgruppe und Voraussetzungen

Zielgruppe

Mitarbeiter der Bau- und Immobilienbranche, Immobilienverwaltung, Projektmanagement im Bau, Bank- und Finanzwirtschaft, Asset Management

Teilnahmevoraussetzungen

Bachelorabschluss im Bereich Recht, Bau, BWL (Befreiung davon ist möglich)

Zulassungsunterlagen

Nachweis Hochschulzugangsberechtigung

Inhalte und Lernziele

Inhalte

1.    Ausgangssituation: Lage und Nutzungsmöglichkeiten des Areals, Flächennutzungsplan

2.    Herausforderungen: Erschließung, Naturschutz, Denkmalschutz

3.    Entwicklungskonzept

  • Gewerbepark
  • Wohnsiedlung

4. Verfahren

  • Wettbewerbe
  • Freistellung Bahnwidmung
  • Änderung Flächennutzungsplan
  • Aufstellung Bebauungsplan

5.    Städtebauliche Verträge

  • Grundvereinbarung
  • SOBON-Rechnung
  • Sozialbindungsvertrag
  • Verträge zur Erschließung

6.    Vermarktung

  • Veräußerung Grundstücke (Wohnen)
  • Vermietung Gewerbeflächen
  • „Forward-Deals“ Gewerbeflächen (Kaufvertrag Gewerbeflächen)

7.    Umsetzung

  • Vergabe Erschließungsmaßnahmen
  • Rückbau, Dekontamination, Kampfmittelbeseitigung
  • Durchführung Hochbau: GU-Vertrag und Einzelvergabe

Ablauf

Selbststudium, abendliche Online-Seminare, zwei Präsenzphasen, Prüfungen via Studienarbeit und Klausur

Lernziele

  • Anhand des Fallbeispiels werden die zentralen praxisrelevanten Problemfelder eines Projektentwicklers entlang der Wertschöpfungskette einer Projektentwicklung dargestellt und sachgerechte, politisch und wirtschaftlich tragfähige Lösungsansätze aufgezeigt.
  • Neben der Vertiefung des juristischen Fachwissens im Bereich des öffentlichen und privaten Baurechts soll Ihr juristisches Problembewusstsein geschärft und die Methodik der juristischen Fallbearbeitung geschult werden.
  • Ferner lernen Sie, einen komplexen Sachverhalt zu strukturieren und in einzelne Problemfelder und erforderliche Entwicklungsschritte zu zergliedern, ohne das Gesamtkonzept aus dem Auge zu verlieren.
  • Sie lernen, wie durch kooperatives Verhalten politische Prozesse und Entscheidungen positiv beeinflusst werden können und dass juristischer Sachverstand nur dann nachhaltig kompromissfähige Lösungen produzieren kann, wenn er mit hoher Sozialkompetenz und mit Verhandlungsgeschick kombiniert wird.   

Format, Abschluss, Qualitätssicherung

Lehr- / Lernformat

Blended-Learning

Abschluss

Zertifikat

Zeitaufwand

1, 5 Tage Vorlesungen, 2 abendliche Onlinevorlesungen, Selbststudium, Prüfungsvorbereitung

Creditpoints (ECTS)

6

Sprache

Deutsch

Gruppengröße

Ca. 5 – 12 Teilnehmende pro Semester

Anerkennung

Kann für LL.M (Bau und Immobilien) anerkannt werden

Aussagen zur Qualitätssicherung

FiBAA Akkreditierung

Termine und Fristen

Kurstermine

Die Präsenztermine sind in den folgenden Kalenderwochen geplant:

KW 14 (04.04.-10.04.2022)
KW 28 (11.07.-17.07.2022)

Die finalen Termine werden zu Semesterbeginn bekannt gegeben.

Kosten

Kosten

1390 €

DozentInnen

RA Stephan Kleber

  • Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Tübingen und Heidelberg (1986-1993)
  • seit 2017 Partner bei BMMF Rechtsanwälte, München

RA Ralf Euling

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Philipps-Universität Marburg und der Universität Bochum (1985–1991)
  • 2011 Eintritt bei ARNECKE SIBETH DABELSTEIN
  • Schwerpunkte: privates Baurecht/Architektenrecht, Vergaberecht sowie gewerbliches Mietrecht

Weitere Informationen: https://asd-law.com/anwalte/ralf-euling/

Ihre Weiterbildung soll größer oder kleiner sein?

Sehen Sie sich die weiteren Module und Zertifikatsstudien rund um das Thema Wirtschaftsrecht an: