Sie befinden sich hier:

Gold Zertifikat Feldbotanik: SW 600 CORYDALIS FREIBURG

Für das Zertifikat SW 600 CORYDALIS FREIBURG werden Kenntnisse von 600 Arten und deren Familienzugehörigkeit geprüft. Des Weiteren wir die korrekte Ansprache von 36 wichtigen Familien und 25 wichtigen Gattungen sowie das Benennen deren diagnostischer Merkmale geprüft. Ebenfalls wird Kompetenz im Bestimmen von unbekannten Arten eingefordert. Die verbindliche Liste enthält Arten, die in weiten Teilen Südwestdeutschlands angetroffen werden können und setzt zudem einen Schwerpunkt auf wichtige Arten in Südbaden mit Oberrhein, Kaiserstuhl und Schwarzwald.
Es wird empfohlen, die Prüfungen in aufbauender Weise zu absolvieren. Die Prüfungen können bei Nichtbestehen oder zur Verbesserung der Punktzahl wiederholt werden.

  • Sie erwerben ein Zertifikat, das für ganz Südwestdeutschland Aussagekraft besitzt.
  • Sie weisen sich als ExpertIn für die Mitarbeit in Natur- und Umweltprojekten aus.

Termine / Veranstaltungsort / Kosten

TerminVeranstaltungsort Kosten
27.07.2022
Artikel-Nr.: UFR_FBOT_600_202207
Freiburg 100,00 

Veranstalter und Veranstaltungsort

Veranstalter

Fakultät für Biologie, Geobotanik

Veranstaltungsort

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Fakultät für Biologie II / III
Schänzlestraße 1
79104 Freiburg

Zielgruppe und Voraussetzungen

Zielgruppe

Berufstätige, Ehrenamtliche, Lehrkräfte/Studierende im Natur- und Umweltbereich

Format, Abschluss, Qualitätssicherung

Lehr- / Lernformat

Präsenz / Physical Presence

Abschluss

Zertifikat SW 600 CORYDALIS FREIBURG
Gemäß den aktuellen Prüfungsstandards der AG Feldbotanik Südwestdeutschland.

Zeitaufwand

Prüfung: 3 Zeitstunden zzgl. Selbststudium zur Vorbereitung

Sprache

Deutsch

Termine und Fristen

Kurstermine

Mi., 27.07.2022, 13-16 Uhr

Kosten

Kosten

Prüfung Zertifikat SW600: 100 Euro

DozentInnen

Dr. Patrick Kuss, Universitäten Zürich & Freiburg

Zertifizierte Artenkenntnisse

Aufbauend auf die Informationsveranstaltung mit Repetitorium können Sie eine Prüfung ablegen, die auf 3 Niveaustufen (200, 400 oder 600 Arten) zum Feldbotanik-Zertifikat führt: