Sie befinden sich hier:

Grundlagen der Personenversicherungsmathematik

Sie möchten erfahren, welche mathematischen Grundlagen im Bereich der Personenversicherung angewandt werden? Das zentrale Thema der Personenversicherung bilden die drei Risiken Tod, Langlebigkeit und Krankheit und daraus resultierende Absicherungs- und Vorsorgeaspekte. Im Zertifikatskurs „Grundlagen der Personenversicherungsmathematik“ werden Ihnen zum Einstieg die notwendigen rechtlichen Rahmenbedingungen ebenso vermittelt wie verschiedene Aspekte des Versicherungsmarktes, unter anderem Funktionsprinzipien, Produktarten oder Marktkennzahlen. Des Weiteren wird die Kalkulation von Personenversicherungen vollständig behandelt, Gemeinsamkeiten der Bereiche Lebens-, Pensions- und Krankenversicherung beleuchtet und die wesentlichen Unterschiede herausgearbeitet.

  • Grundlagenwissen im Bereich der Personenversicherungsmathematik erwerben
  • Berufsbegleitend Wissen aneignen
  • Flexibles Blended-Learning Format Berufsbegleitend Wissen aneignen

Termine / Veranstaltungsort / Kosten

TerminVeranstaltungsort Kosten
01.04.2022 - 31.09.2022
Artikel-Nr.: UUL_Aktuar_GPM_202204
Ulm & online 1.530,00 

Veranstalter und Veranstaltungsort

Veranstalter

School of Advanced Professional Studies, Universität Ulm

Veranstaltungsort

Universität Ulm & Online

Zielgruppe und Voraussetzungen

Zielgruppe

Der Zertifikatskurs „Grundlagen der Personenversicherungsmathematik“ richtet sich an HochschulabsolventInnen aus mathematisch orientierten Studiengängen (z.B. Wirtschaftsmathematik oder Mathematik) oder mit einem vergleichbaren Abschluss, die ihre Kompetenzen in der Versicherungswirtschaft und -mathematik ausbauen und in ihren Unternehmen umsetzen wollen.

Teilnahmevoraussetzungen

Voraussetzung ist ein erster Hochschulabschluss (z. B. Bachelor, Diplom, Staatsexamen etc.) in den Studiengängen Wirtschaftsmathematik, Mathematik, in anderen mathematisch orientierten Studiengängen oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss. Inhaltliche Voraussetzungen sind Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik sowie Kenntnisse in externem Rechnungswesen.

Inhalte und Lernziele

Inhalte

  • Einführung
  • Einfache Ausscheideordnungen
  • Leistungsbarwerte für einfache Ausscheideordnungen
  • Äquivalenzprinzip und Netto-Prämie
  • Zusammengesetzte Ausscheideordnungen
  • Leistungsbarwerte für zusammengesetzte Ausscheideordnungen
  • Prämienberechnung
  • Deckungsrückstellungen
  • Vertragsänderungen
  • Grundlagen der Rechnungslegung
  • Überschussbeteiligung

Ablauf

Der Zertifikatskurs findet im Blended-Learning-Format statt, das bis zu 80% Online-bzw. Selbstlern­phasen mit wenigen Präsenzveranstaltungen kombiniert. Die Präsenzveranstaltungen finden entweder an der Universität Ulm statt oder Sie nehmen an der korrespondierenden Veranstaltung der deutschen Aktuar Vereinigung teil.
Das Studium beinhaltet speziell für Berufstätige entwickelte Lehrmaterialien und Online-Foren, die als virtuelle Klassenzim­mer für den individuellen Austausch der TeilnehmerInnen untereinander und mit den DozentInnen eingesetzt werden.
Das Lernmanagementsystem Moodle ist so ausgerichtet, dass es den TeilnehmerInnen möglich ist, alle Geräteklassen vom PC über das Tablet bis zum Smartphone in allen gängigen Betriebssystemen zu verwenden. Der individuelle Bearbeitungsstand von Zwischen­fragen oder Übungsblättern erlaubt den TeilnehmerInnen jederzeit ein hohes Maß an Überblick bezüglich des Lernfortschritts.

Lernziele

Die TeilnehmerInnen sind nach erfolgreichem Abschluss des Zertifikatskurses in der Lage:

  • die Bedeutung der Lebensversicherung im Rahmen der individuellen Risiko- und Altersvorsorge zu definieren
  • Besonderheiten der externen Rechnungslegung von Versicherern zu benennen
  • grundlegende Modelle zur Bewertung von Lebensversicherungsverträgen zu unterscheiden
  • Rechnungsgrundlagen und ihre Ermittlung zu erläutern
  • Entstehung und Verwendung von Überschüssen in der Lebensversicherung zu erklären
  • Kalkulationen von Beiträgen und Rückstellungen durchzuführen
  • Ausscheideordnungen bei mehreren Ausscheideursachen zu berechnen
  • die Methodik zur Bestimmung von Leistungsbarwerten anzuwenden
  • anhand von verschiedenen Zustandsdiagrammen und Übergängen die Funktionsweise der Personenversicherungsmathematik abzuleiten
  • einfache Aufgabenstellungen praktischer und theoretischer Art selbstständig zu modellieren
  • diese Problem- und Aufgabenstellungen zu beurteilen

Format, Abschluss, Qualitätssicherung

Lehr- / Lernformat

Blended-Learning

Abschluss

Bei erfolgreichem Abschluss des Zertifikatskurses erhalten Sie ein Zertifikat sowie ein Supplement, das die Inhalte des Zertifikatskurses als Übersicht auflistet.

Zeitaufwand

Der Zertifikatskurs erfordert einen Bearbeitungsaufwand von insgesamt 270 Stunden.

Creditpoints (ECTS)

9

Sprache

Deutsch

Termine und Fristen

Kurstermine

Die genauen Termine für die Präsenzveranstaltungen sowie die Prüfungstermine werden noch bekannt gegeben.

Anmeldefrist

15.02.2022

Kosten

Kosten

1.530,00

DozentInnen

  • Prof. Dr. An Chen, Leiterin des Instituts für Versicherungswissenschaften, Universität Ulm
  • Prof. Dr. Mitja Stadje, Professor im Institut für Versicherungswissenschaften, Universität Ulm
  • apl. Prof. Dr. Hans-Joachim Zwiesler, Professor im Institut für Versicherungswissenschaften, Universität Ulm