Sie befinden sich hier:

Kognitive und motivationale Grundlagen des Lernens

Sie möchten ein Weiterbildungs- oder Online-Lernangebot entwickeln und möchten erfahren, wie man eine solche Weiterbildungsmaßnahme didaktisch hochwertig gestaltet? Hierfür ist es grundlegend zu wissen, wie Lernen funktioniert. Die Maßnahme sollte effektive Lernprozesse ermöglichen und dabei adressatengerecht und motivierend sein. Das hierfür benötigte Wissen sowie die Kompetenz zur Umsetzung werden im Rahmen des Zertifikatskurses „Kognitive und motivationale Grundlagen des Lernens“ vermittelt.

  • Grundlagen des Lernens erfahren
  • Entwicklung einer didaktisch hochwertigen Weiterbildungsmaßnahme
  • Flexibles Blended-Learning-Format
  • Unterstützung durch Online-Sprechstunden

Termine / Veranstaltungsort / Kosten

TerminVeranstaltungsort Kosten
01.04.2022 - 30.09.2022
Artikel-Nr.: UUL_Instr_KGL_202204
Ulm & online 1.080,00 

Zielgruppe und Voraussetzungen

Zielgruppe

Dieser Zertifikatskurs richtet sich an alle, die verstehen möchten, wie Lernen funktioniert. Besonders geeignet ist der Zertifikatskurs für GestalterInnen einer Weiterbildungsmaßnahme oder eines Online-Lernangebots.

Teilnahmevoraussetzungen

Hochschulabschluss

Inhalte und Lernziele

Inhalte

  • Kognitive Grundlagen und Prozesse der Informationsverarbeitung: Wahrnehmung, (selektive) Aufmerksamkeit und Gedächtnis
  • Lernen, Wissen, Gedächtnis und Intelligenz
  • Lerntheorien: Behaviorismus, Kognitivismus, Konstruktivismus
  • Individuelle Unterschiede (INVO-Modell): Lernstrategien, Vorwissen, Emotion, motivationale und volitionale Aspekte

Ablauf

  • Die Lerninhalte für das Selbststudium stehen Ihnen in Form von Video-Vorlesungen zur Verfügung. Die Videos werden teilweise durch Skripte und/oder themenbezogene Artikel aus Fachzeitschriften ergänzt
  • Der Zertifikatskurs enthält abwechslungsreiche Übungs- und Vertiefungsaufgaben, die Ihnen helfen, Ihr Wissen zu festigen und in einen anwendungsbezogenen Kontext zu stellen
  • Das Selbststudium wird durch Online-Sprechstunden unterstützt und Sie können sich in einem Forum mit anderen Studierenden austauschen
  • Zudem gibt es zwei Präsenztermine, in denen das erworbene Wissen vertieft wird (ggf. werden die „Präsenztermine” online über Videokonferenz stattfinden)

Lernziele

  • Die Studierenden sind nach Abschluss des Zertifikatskurses in der Lage, grundlegende Modelle und Theorien der kognitiven Informationsverarbeitung zu benennen und voneinander abzugrenzen
  • Sie können die Modelle auch kritisch diskutieren und wissenschaftlich und historisch einordnen
  • Die Studierenden können Grundbegriffe des Lernens und Wissens definieren und aufeinander beziehen
  • Sie erwerben die Fähigkeit Lerntheorien zu vergleichen und voneinander abzugrenzen und ihren Einfluss auf das Lernen zu beurteilen. Zudem können Sie eigenständig eine passende Theorie für ein Lehr-Lernsetting auswählen
  • Sie sind in der Lage den Einfluss individueller Unterschiede von Lernenden auf ein Lehr-Lernsetting zu beurteilen, zu bewerten und bei der Planung von Lehr-Lernsettings zu berücksichtigen

Format, Abschluss, Qualitätssicherung

Lehr- / Lernformat

Blended-Learning

Abschluss

Bei erfolgreichem Abschluss des Zertifikatskurses erhalten Sie ein Zertifikat sowie ein Supplement, das die Inhalte des Kurses als Übersicht auflistet.

Zeitaufwand

Der Zertifikatskurs erfordert einen Bearbeitungsaufwand von insgesamt 180 Stunden.

Creditpoints (ECTS)

6

Sprache

Deutsch / English

Termine und Fristen

Anmeldefrist

15.02.2022

DozentInnen

  • Dozentin: Prof. Dr. Tina Seufert, Leiterin der Abteilung Lehr-Lernforschung
  • Mentorin: Janine Tullius, Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Lehr-Lernforschung

Sie möchten Ihr Wissen vertiefen?

Weitere Angebote zum Thema Instruktionsdesign:

Kategorien: , Schlagwörter: ,