Sie befinden sich hier:

Methoden der Molekularbiologie: Anwendungsbeispiele

Sie möchten erfahren, wie und wo molekularbiologische Methoden angewendet werden? In diesem Zertifikatskurs erhalten Sie einen theoretischen Überblick über alle gängigen Methoden, die in der Molekularbiologie eingesetzt werden bzw. beim molekularbiologischen Arbeiten zur Anwendung kommen. Darüber hinaus erwerben Sie ein Verständnis für molekulargenetische Analysen.

  • Wissen über molekularbiologische Methoden vertiefen
  • Flexibles Blended-Learning Format
  • Berufsbegleitend Wissen aneignen

Termine / Veranstaltungsort / Kosten

TerminVeranstaltungsort Kosten
01.04.2022 - 30.09.2022
Artikel-Nr.: UUL_BioPharm_MdM_202204
Online & Ulm 800,00 

Veranstalter und Veranstaltungsort

Veranstalter

School of Advanced Professional Studies Universität Ulm

Veranstaltungsort

  • Universität Ulm
  • Online

Zielgruppe und Voraussetzungen

Zielgruppe

Der Zertifikatskurs „Methoden der Molekularbiologie: Anwendungsbeispiele” richtet sich an Bachelor-, Diplom- oder StaatsexamensabsolventInnen mit Grundkenntnissen in der Biotechnologie oder Medizintechnik, die Ihr Wissen in den Bereichen Biotechnologie, Biopharmazie, Arzneimittelentwicklung und Medizintechnik vertiefen möchten und Ihr weiterentwickeltes Wissen in das Berufsleben überführen möchten.

Teilnahmevoraussetzungen

Voraussetzung ist ein erster Hochschulabschluss z. B. Bachelor, Diplom, Staatsexamen etc. im Bereich der Biotechnologie oder der Medizintechnik oder eines Studiengangs mit wesentlich gleichen Inhalten (wie z.B. Biologie, Biochemie, Biotechnologie, Biosystemtechnik, Biomedizin, Pharmazie).

Inhalte und Lernziele

Inhalte

Molekularbiologische Methoden

  • Einsatz von Reporter- und Markergenen
  • Transformation und Analyse von Transformanten
  • Einschleusen von Nukleinsäuren in Säugerzellen
  • Nukleinsäureanalytik/DNA-Sequenzierung/RNA-Sequenzierung
  • Einsatz von Genbanken
  • Blotting- und Hybridisierungsverfahren
  • PCR und Anwendungsmöglichkeiten
  • Herstellung rekombinanter Proteine
  • Gezielte Mutagenese & gerichtete Evolution
  • Chip-Technologie, DNA-Microarrays
  • Proteomanalysen/Proteinsequenzierung
  • Hefe 1,2,3- Hybrid-Systeme
  • Bildgebungsverfahren in der Molekularbiologie: Fluoreszenz/Biolumineszenz
    Molekularbiologische Übungen im Labor
  • DNA Amplifikation mittels PCR
  • Phageninfektion und -nachweis

Ablauf

Der Inhalt wird im Online-Studium mithilfe eines Skripts und teilweise mit Skript-begleitenden Vorlesungseinheiten vermittelt.
Das erworbene Wissen wird in Präsenzveranstaltungen reflektiert und vertieft. Durch die Ausarbeitung eines Vortrags festigen Sie Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten.

Lernziele

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses sind die TeilnehmerInnen in der Lage:

  • Alle gängigen Methoden, die in der Molekularbiologie bzw. beim molekularbiologischen Arbeiten zur Anwendung kommen zu benennen als auch zu erklären
  • Die Funktionsweise dieser Methoden mit neuen und unbekannten Substraten nachzuvollziehen
  • Anwendungsbeispiele für die vorgestellten molekularbiologischen Methoden zu benennen
  • Molekulargenetische Analysen durchzuführen, diese anzuwenden und zu beurteilen
  • Zu entscheiden, welche Methoden bei welcher wissenschaftlichen Fragestellung und für welche Analysefrage angewendet werden müssen
  • Darauf aufbauend Lösungen zu generieren und theoretisch zu begründen
  • Molekularbiologische Techniken und Analysen durchzuführen, zu dokumentieren und einen Methodenplan aufzustellen
  • Methoden und Analyseverfahren, einerseits hinsichtlich der Empfindsamkeit, andererseits hinsichtlich der Gefahreneinschätzung im Umgang mit molekularbiologischem Material zu beurteilen

Format, Abschluss, Qualitätssicherung

Lehr- / Lernformat

Blended-Learning

Abschluss

Bei erfolgreichem Abschluss des Zertifikatskurses erhalten Sie ein Zertifikat sowie ein Supplement, das die Inhalte des Zertifikatskurses als Übersicht auflistet.

Zeitaufwand

Der Kurs erfordert einen Bearbeitungsaufwand von insgesamt 90 Stunden.

Creditpoints (ECTS)

3

Sprache

Deutsch

Termine und Fristen

Kurstermine

Die genauen Termine für die Präsenzveranstaltungen und die Prüfungstermine werden noch bekannt gegeben.

Anmeldefrist

15.02.2022

DozentInnen

Prof. Dr. Bernhard Eikmanns, Professor im Institut für Mikrobiologie und Biotechnolgie, Universität Ulm

Ihre Weiterbildung soll umfangreicher sein?

Schauen Sie sich weitere Zertifikatskurse des Masters Biopharmazeutisch-Medizintechnische Wissenschaften an: