Sie befinden sich hier:

Monolithic Microwave IC Design

Sie interessieren sich für die Funktionsweise von Monolithic Microwave Integrated Circutis (MMIC) Entwurfstechniken? Dieser Zertifikatskurs vermittelt einen allgemeinen Überblick über MMIC Entwurfstechniken, Entwurfswerkzeuge und -modelle sowie praktische Entwurfsübungen. Zudem befassen Sie sich auch mit Substrateigenschaften, Gehäusestörungen und deren Einfluss auf das MMIC-Design sowie mit grundlegenden Bausteinen.

  • Grundlagenwissen über Monolithic Microwave Integrated Circuits erwerben
  • Flexibles Blended-Learning Format
  • Berufsbegleitend Wissen aneignen

Termine / Veranstaltungsort / Kosten

TerminVeranstaltungsort Kosten
01.04.2022 - 30.09.2022
Artikel-Nr.: UUL_SST_ICDesign_202204
Ulm & online 1.170,00 

Veranstalter und Veranstaltungsort

Veranstalter

School of Advanced Professional Studies Universität Ulm

Veranstaltungsort

Universität Ulm & online

Zielgruppe und Voraussetzungen

Zielgruppe

Dieser Zertifikatskurs richtet sich an Bachelor-, Diplom- oder StaatsexamensabsolventInnen mit soliden Grundkenntnissen in einem ingenieurwissenschaftlichen Fach, der technischen Informatik oder der Physik, die sich mit Fragestellungen zur Sensorik und des Systems Engineering intensiv auseinandersetzen möchten.

Teilnahmevoraussetzungen

Voraussetzung ist ein erster Hochschulabschluss z. B. Bachelor, Diplom, Staatsexamen etc. in einem technischen Fach. Inhaltliche Voraussetzungen sind Grundlagen des analogen Schaltungsentwurfs, Grundlagen der Hochfrequenztechnik und grundlegende Kenntnisse der Funktionsweise von Transistoren (pHEMT, MOSFET, BJT).

Inhalte und Lernziele

Inhalte

  • Allgemeiner Überblick über Entwurfstechniken für MMICs
  • MMIC-Entwurfswerkzeuge und -modelle
  • Substrateigenschaften, Gehäusestörungen und deren Einfluss auf das MMIC-Design
  • Grundlegende Bausteine:
  • Verstärker (rauscharm, breitbandig, Leistung)
  • Künstliche Übertragungsleitungen und verteilte Schaltungstopologien
  • Mischer
  • Oszillatoren
  • Frequenzvervielfacher und -teiler
  • Phasenverschieber und Vektormodulatoren

Ablauf

Das Online-Studium findet im Selbststudium und in Form von Gruppenarbeit statt. Für das Selbststudium stehen Video-Vorlesungen, die Ihnen die Kursinhalte anschaulich darlegen, und ein ausführliches Skript bereit. Das lesefreundliche Skript ist nach dem didaktischen Konzept der Universität Ulm für berufsbegleitend Teilnehmende aufbereitet: es enthält beispielsweise Lernstopps, Multiple Choice Fragen, Übungen, etc.

Ihr Mentor/Ihre Mentorin wird Ihnen in regelmäßigen Abständen Online-Sprechstunden anbieten, die Sie bei der Bearbeitung des Lernstoffs unterstützen. Außerdem steht ein weiteres Forum für den Austausch der Teilnehmenden untereinander bereit.

Lernziele

Nach erfolgreichem Abschluss des Zertifikatskurses sind die Teilnehmenden in der Lage:

  • grundlegende Anforderungen an Mikrowellen-/Millimeterwellen-Kommunikationssysteme zu erkennen
  • gängige Schaltungskonzepte und Topologien zu überprüfen und zu analysieren und diejenigen, die die Anforderungen erfüllen, zu identifizieren
  • Schaltungen zu entwickeln, die eine Reihe von Anforderungen erfüllen, ihre funktionale Leistung mit Hilfe von computergestützten Entwurfswerkzeugen zu bewerten und die Ergebnisse mit den Anforderungen zu vergleichen, wodurch eine Schaltungsoptimierung erzielt wird

Format, Abschluss, Qualitätssicherung

Lehr- / Lernformat

Blended-Learning

Abschluss

Bei erfolgreichem Abschluss des Kurses erhalten Sie ein Zertifikat sowie ein Supplement, das die Inhalte des Kurses als Übersicht auflistet.

Zeitaufwand

Der Kurs erfordert einen Bearbeitungsaufwand von insgesamt 180 Stunden.

Creditpoints (ECTS)

6

Sprache

Deutsch / English

Termine und Fristen

Kurstermine

Die genauen Termine für die Präsenzveranstaltungen und die Prüfungstermine werden noch bekannt gegeben.

Anmeldefrist

15.02.2022

DozentInnen

Prof. Dr.-Ing. Hermann Schumacher, Institut für elektronische Bauelemente und Schaltungen, Universität Ulm

Ihr Weiterbildung soll umfangreicher sein?

Schauen Sie sich weitere Module zum Thema Sensorsystemtechnik an: