Sie befinden sich hier:

Einführung in die Provenienzforschung

Nicht zuletzt der spektakuläre Fall Gurlitt war es, der das Thema Provenienzforschung über die ausführliche Medienberichterstattung ins Bewusstsein vieler Menschen gebracht hat. Doch abseits solcher besonders prominenter Fälle betrifft das Thema nicht nur die großen Sammlungen, sondern viele auch kleine(re) Museen.

Wie erkennt man verdächtige Provenienzen und findet Ressourcen und Maßstäbe damit umzugehen? Der Kurs „Provenienzforschung“ von museOn | weiterbildung & netzwerksensibilisiert für die Grundlagen der Provenienzforschung und befähigt die Teilnehmenden, die relevanten Handlungsfelder abschätzen zu können und Lösungen zu finden.

  • Sie lernen die Grundlagen und Handlungsfelder der Provenienzforschung umfassend kennen
  • Sie absolvieren die Weiterbildung online, berufsbegleitend und mit tutorieller Betreuung
  • Sie lernen von und mit einer erfahrenen Expertin der Provenienzforschung

Termine / Veranstaltungsort / Kosten

TerminVeranstaltungsortKosten
9.11.2020 – 13.12.2020
Artikel-Nr.: UFR_MuseOn_Prov_202011
Online450,00 

Veranstalter und Veranstaltungsort

Veranstalter

FRAMAS – Freiburger Akademie für Museums-, Ausstellungs- und Sammlungswissen

Veranstaltungsort

Online

Zielgruppe und Voraussetzungen

Zielgruppe

Beschäftigte aus den Bereichen Management, Vermittlung, Veranstaltung, Sammlung

Teilnahmevoraussetzungen

Auch für QuereinsteigerInnen oder Personen mit wenig Berufserfahrung geeignet

Inhalte und Lernziele

Inhalte

Wie erkennen wir verdächtige Provenienzen und finden Ressourcen und Maßstäbe damit umzugehen? Der Kurs sensibilisiert für die Grundlagen der Provenienzforschung und befähigt Teilnehmende, die relevanten Handlungsfelder abschätzen zu können und Lösungen zu finden.

Inhalt des Teilmoduls:

  1. Analyse
  2. Dokumentation
  3. Beurteilung und Dokumentation
  4. Perspektivenwechsel und zukünftige Handlungsoptionen
  5. Abschlussprojekt

Ablauf

Der Online-Kurs findet berufsbegleitend im E-Learning-Format statt. Es gibt drei Online-Meetings (jeweils ca. 20–21.30 Uhr), wobei die Termine rechtzeitig bekannt gegeben werden. Unsere Fachexpertin Maria Lang M.A., Museen der Stadt Regensburg, und ein erfahrener E-Tutor/eine erfahrene E-Tutorin begleiten die TeilnehmerInnen über die Kursdauer.

Lernziele

Die TeilnehmerInnen:

  • Sind in der Lage, verdächtige Provenienzen zu erkennen
  • Können beurteilen, wo Sie weiterführende Informationen recherchieren können
  • können widersprüchliche Perspektiven einordnen
  • kennen wissenschaftliche Standards zur Beurteilung und können diese anwenden
  • können einen Handlungsfahrplan für eigene Provenienzforschung erstellen

Format, Abschluss, Qualitätssicherung

Lehr- / Lernformat

Online

Zeitaufwand

5 Wochen, ca. 5-6 Stunden wöchentlich (insgesamt 25-30 Stunden)

Creditpoints (ECTS)

1

Sprache

Deutsch

Anerkennung

Werden sieben museOn-Kurse kombiniert, kann der Abschluss „Certificate of Advanced Studies” erreicht werden, sofern eine CAS-Abschlussarbeit (Projektmodul) angefertigt wird.

Termine und Fristen

Kurstermine

09.11.2020 – 13.12.2020

Anmeldefrist

20.10.2020

Kosten

Weitere Preisinformationen

Wir akzeptieren die Bildungsprämie, weitere Informationen gibt es hier.

DozentInnen

Maria Lang M.A., Museen der Stadt Regensburg

Andere Museon-Angebote:

Was sagen die anderen?

Mit museOn verbinde ich perfekt aufbereitete Kursmaterialien zu aktuellen Themen, das Arbeiten in kleinen Gruppen, die Auseinandersetzung mit agilen Methoden und Techniken und eine ausgezeichnete Betreuung.
Ausgezeichnete Betreuung
Besonders gut gefällt mir, dass sich die Weiterbildung bei museOn flexibel in meinen Alltag integrieren lässt. Überall dort, wo Internet ist, kann mein Ort des Lernens werden. (…) Angepasst an meine Bedürfnisse kann ich mir meine Ziele abstecken und bedacht meine vorhandenen Kompetenzen ausbauen und durch die praxisorientierte Herangehensweise gleichzeitig professionalisieren. Darüber hinaus wird meine Neugier an Bereichen der Museumsarbeit geweckt, die mir bisher fremd waren. Gezielt ausgewählte Module ermöglichen mir einen leichten Zugang zu umfangreichem Grundlagenwissen in fachfremden Gebieten.
Individuelle Bedürfnisse im Zentrum
Hohe Flexibilität in der Zeiteinteilung, die Zusammenarbeit in unterschiedlichen Gruppenkonstellationen sowie die sehr gute inhaltliche Auswahl der bereitgestellten Materialien gekoppelt mit der Orientierung am Praxistransfer machen die Kurse bei museOn zu einem hilfreichen und nachhaltigen Baustein in der individuellen beruflichen Entwicklung.
Nachhaltiger Baustein in der individuellen beruflichen Entwicklung