Sie befinden sich hier:

Sensorsystemtechnik (Master)

Die Sensorik, das Kernthema des Masterstudiengangs „Sensorsystemtechnik“, ist eine der Schlüsseltechnologien unserer modernen Welt. Der Trend in der Sensortechnik entwickelt sich zu immer komplexeren Systemen. Sensorsystemtechnik beinhaltet Entwurfsmethoden sowie Regelungs-, Kommunikations- und Informationstechniken, die es ermöglichen, die Komplexität von Systemen beherrschbar zu machen. Die Systeme werten vielfältige Sensoren aus, fassen deren Daten geeignet zusammen und stellen sie in aufbereiteter Form den NutzerInnen zur Verfügung. Sensorsysteme sorgen in Regelkreisen für den effizienten Umgang mit Ressourcen, erhöhen die Sicherheit von Fahrzeugen, schützen Gesundheit und Leben in der Medizin, bilden einen Schutzschild gegen terroristische Übergriffe.

  • Sie setzen individuelle Schwerpunkte
  • Flexibles Blended-Learning Format
  • Wissensvermittlung auf hohem universitärem Niveau
  • Berufsbegleitend

Veranstalter und Veranstaltungsort

Veranstalter

School of Advanced Professional Studies Universität Ulm

Zielgruppe und Voraussetzungen

Zielgruppe

Der Studiengang „Sensorsystemtechnik“ richtet sich an Bachelor-, Diplom- oder StaatsexamensabsolventInnen mit soliden Grundkenntnissen in einem ingenieurwissenschaftlichen Fach, der technischen Informatik oder der Physik, die sich mit Fragestellungen zur Sensorik und des Systems Engineering intensiv auseinandersetzen möchten.

Teilnahmevoraussetzungen

Voraussetzung ist ein erster Hochschulabschluss z. B. Bachelor, Diplom, Staatsexamen etc. in einem technischen Fach und mindestens ein Jahr Berufserfahrung.

Inhalte und Lernziele

Inhalte

Modulgruppe Grundlagen der Systemtechnik:

  • Systemtechnik
  • Systemtheorie und Regelungstechnik
  • Modellbildung und Identifikation
  • Signals and Systems

Modulgruppe Sensorik:

  • Sensor Principles and Integrated Interface Ciruits
  • Solid-State Sensors / Festkörpersensoren
  • Biochemical Sensors / Biochemische Sensoren
  • Radarsensoren
  • Wireless Sensor Networks

Modulgruppe Systementwurf:

  • Wireless Sensor Networks
  • Entwurfsmethodik eingebetteter Systeme
  • Mixed Signal CMOS Chip Design
  • High Frequency Microsystems
  • Monolithic Microwave IC Design

Modulgruppe Management-Aspekte:

  • Management Aspects of Systems Engineering I
  • Management Aspects of Systems Engineering II
  • Business Process Management
  • Project Management – Processes, Activities and Practices

Ablauf

Aus den vier Modulgruppen (Grundlagen der Systemtechnik, Sensorik, Systementwurf und Management-Aspekte) müssen jeweils mindestens 12 Leistungspunkte nachgewiesen werden. Insgesamt werden mindestens 60 Leistungspunkte aus den Kursmodulen für einen erfolgreichen Masterabschluss benötigt. Zudem ist eine Masterarbeit im Umfang von 30 Leistungspunkten anzufertigen.

Alle Module können einzeln und weitgehend unabhängig voneinander studiert werden. Die Dauer und die Anzahl der Module pro Semester bestimmen Sie selbst. Dank unseres Konzepts ist das Studium sehr flexibel gestaltbar und ermöglicht optimale Vereinbarung mit Beruf, Familie und Privatleben.

Mit dem Blended-Learning Konzept verknüpfen wir didaktisch sinnvolle klassische Präsenzveranstaltungen mit modernen Formen des E-Learning. Der Studiengang ist in ca. 80% betreutes Online- bzw. Selbststudium und 20% Präsenzveranstaltungen an der Universität Ulm gegliedert, was das Studieren aus der Ferne (bspw. mit Computer, Tablet oder Smartphone) erleichtert.

Lernziele

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiengangs sind die Studierenden in der Lage:

  • übergeordnete Aspekte des Systems Engineering, einschließlich Projekt-, Risiko- und Qualitätsmanagement zu kennen, die es gestatten, auch komplexere Sensorsysteme zu entwerfen und zu implementieren
  • das einschlägige Instrumentarium zu beherrschen
  • Verfahren für den Entwurf eingebetteter Systeme zielgerichtet einzusetzen
  • Sensorkomponenten mit hinreichender Tiefe zu kennen, um sie in ihren Systemen optimal anwenden zu können
  • eigenverantwortlich Tätigkeiten in Unternehmen, bei denen Themen aus der Sensorik bzw. des Systems Engineering eine wichtige Rolle spielen, zu übernehmen
  • Projekte zu leiten, in denen es um die Methodik, die Analyse, das Modellieren ingenieurwissenschaftlicher, technischer Fragestellungen geht
  • Planungs-, Entwicklungs- und Forschungsaufgaben in technischen und öffentlichen Institutionen zu leiten

Format, Abschluss, Qualitätssicherung

Lehr- / Lernformat

Blended-Learning

Abschluss

Master of Science (M.Sc)

Zeitaufwand

3 Semester in Vollzeit bzw. 7 Semester in Teilzeit

Creditpoints (ECTS)

90

Sprache

Deutsch / English

Termine und Fristen

Anmeldefrist

Bewerbungen für das Sommersemester 2022 sind über das Webportal der Universität Ulm als Online-Bewerbung bis zum 15.01.2022 einzureichen.

DozentInnen

Prof. Dr.-Ing. Hermann Schumacher, Institut für Elektronische Bauelemente und Schaltungen und weitere ProfessorInnen und Lehrbeauftragte der Universität Ulm

Angebote Sensorsystemtechnik

Kategorien: , Schlagwort: