Sie befinden sich hier:

Grundlagen der wert- und risikoorientierten Unternehmenssteuerung

Sie möchten Ihr Wissen im Bereich der Unternehmenssteuerung erweitern? In diesem Modul werden Ihnen nicht nur strategische sondern auch operative Aspekte, dazu passende Steuerungsgrößen und deren konkrete Anwendung sowie zugehörige wert- und risikoorientierte Ansätze vermittelt. Des Weiteren beschreibt der Kurs das Rechnungswesen im Detail, eines der wichtigsten Elemente für die Unternehmenssteuerung. Hierzu werden die theoretischen Grundlagen der nationalen und internationalen Rechnungslegung in Versicherungsunternehmen dargelegt.

  • Grundlagenwissen im Bereich der Unternehmenssteuerung vertiefen
  • Lernen Sie mehr über Unternehmensbewertung, Kapitallokation und Solvency II
  • Flexibles Blended-Learning Format
  • Berufsbegleitend studieren

Termine / Veranstaltungsort / Kosten

TerminVeranstaltungsort Kosten
15.11.2021-30.04.2022
Artikel-Nr.: UUL_Aktuar_Grundlagen_202111
Ulm & online 1.660,00 

Veranstalter und Veranstaltungsort

Veranstalter

School of Advanced Professional Studies Universität Ulm

Veranstaltungsort

Universität Ulm

Zielgruppe und Voraussetzungen

Zielgruppe

Das Modul „Grundlagen der wert- und risikoorientierten Unternehmenssteuerung“ richtet sich an HochschulabsolventInnen aus mathematisch orientierten Studiengängen (z.B. Wirtschaftsmathematik oder Mathematik) oder mit einem vergleichbaren Abschluss, die ihre Kompetenzen in der Versicherungswirtschaft und -mathematik ausbauen und in ihren Unternehmen umsetzen wollen.

Teilnahmevoraussetzungen

Voraussetzung ist ein erster Hochschulabschluss z. B. Bachelor, Diplom, Staatsexamen etc. in den Studiengängen Wirtschaftsmathematik, Mathematik, in anderen mathematisch orientierten Studiengängen oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss. Inhaltliche Vorraussetzungen sind Grundlagen der Personenversicherungsmathematik und Versicherungswirtschaftslehre.

Inhalte und Lernziele

Inhalte

  • Strategische Unternehmenssteuerung
  • Geschäftsstrategie
  • Operative Unternehmenssteuerung
  • Steuerung auf verschiedenen Ebenen
  • Betriebliches Rechnungswesen, Buchführung und allgemeine Bilanzierungsgrundsätze nach HGB
  • Spezielle Bilanzierungsvorschriften für Versicherungsunternehmen
  • Ausgewählte Aspekte einer Versicherungsbilanz
  • Internationale Rechnungslegungs-Standards
  • IFRS für Versicherungsverträge
  • Planungs- und Steuerungsprozesse
  • Steuerungsgrößen
  • Risikokapital
  • Kapitalallokation
  • Unternehmensbewertung
  • Fallstudie zur Unternehmenssteuerung

Ablauf

Das Modul findet im Blended-Learning-Format statt, das bis zu 80% Online-bzw. Selbstlern­phasen mit wenigen Präsenzveranstaltungen kombiniert. Die Präsenzveranstaltungen finden entweder an der Universität Ulm statt oder Sie nehmen an der korrespondierenden Veranstaltung der deutschen Aktuar Vereinigung teil.

Das Studium beinhaltet speziell für Berufstätige entwickelte Lehrmaterialien und Online-Foren, die als virtuelle Klassenzim­mer für den individuellen Austausch der Teilnehmenden untereinander und mit den Dozentinnen und Dozenten eingesetzt werden.

Das Lernmanagementsystem Moodle ist so ausgerichtet, dass es den Teilnehmenden möglich ist, alle Geräteklassen vom PC über das Tablet bis zum Smartphone in allen gängigen Betriebssystemen zu verwenden. Der individuelle Bearbeitungsstand von Zwischen­fragen oder Übungsblättern erlaubt den Teilnehmenden jederzeit ein hohes Maß an Überblick bezüglich des Lernfortschritts.

Lernziele

Die Teilnehmenden sind in der Lage:

  • die wichtigsten Begriffe im Kontext der Unternehmensführung zu erläutern
  • Vorschriften der Rechnungslegung und die Bilanzierung von Versicherungsverträgen zu beschreiben
  • den Zweck und die Aufgaben der Unternehmensplanung zu benennen
  • den dreistufigen Ansatz zur strategischen Unternehmenssteuerung mit Leitbild, Geschäftsstrategie und operative Steuerung darzulegen
  • die einzelnen Positionen der Aktiv- und der Passivseite einer Versicherungsbilanz zu erläutern
  • die wichtigsten Begrifflichkeiten im Rahmen der ökonomischen Betrachtung des Risikokapitals unter Solvency II einzuordnen und zu erklären
  • die wichtigsten Steuerungsgrößen für Versicherungsunternehmen zu beschreiben, zu beurteilen und anzuwenden
  • das Konzept der Kapitalallokation zu erläutern und ausgewählte Allokationsverfahren anzuwenden
  • die verschiedenen Bewertungsmethoden für den ökonomischen Unternehmenswert zu beschreiben, anzuwenden und zu beurteilen

Format, Abschluss, Qualitätssicherung

Lehr- / Lernformat

Blended-Learning

Abschluss

Bei erfolgreichem Abschluss des Moduls erhalten Sie ein Zertifikat sowie ein Supplement, das die Inhalte des Moduls als Übersicht auflistet.

Zeitaufwand

Das Modul erfordert einen Bearbeitungsaufwand von insgesamt 210 Stunden.

Creditpoints (ECTS)

7

Sprache

Deutsch / English

Termine und Fristen

Kurstermine

Die genauen Termine für die Präsenzveranstaltungen sowie die Prüfungstermine werden noch bekannt gegeben.

Anmeldefrist

15.08.2021

DozentInnen

  • Prof. Dr. An Chen, Leiterin des Instituts für Versicherungswissenschaften
  • apl. Prof. Dr. Hans-Joachim Zwiesler, Professor im Institut für Versicherungswissenschaften

Sie möchten Ihr Wissen vertiefen?

Schauen Sie sich weitere Module an oder informieren Sie sich über den Master Aktuarwissenschaften: