Sie befinden sich hier:

Was sind die Regional- und Fachvernetzungstellen?

Ein neues Netzwerk für Baden-Württemberg

Baden-Württemberg hat Großes vor! Im Rahmen der Weiterbildungsoffensive wird die Vernetzung von Unternehmen und Hochschulen gestärkt. Landesweit werden 25 Stellen zur Regional- und Fachvernetzung eingerichtet. Elf Vernetzer*innen haben bereits ihre Arbeit aufgenommen, um die wissenschaftliche Weiterbildung im Rahmen des Projekts Hochschulweiterbildung@BW zu stärken.

Wissenschaftliche Weiterbildung leichter zugänglich machen

Wissenschaftliche Weiterbildung gewinnt für die berufliche Weiterentwicklung von akademisch ausgebildeten Menschen immer mehr an Bedeutung. Hochschulen bieten nicht nur Studiengänge an, sondern auch Fortbildungen, die speziell an die Bedürfnisse Berufstätiger angepasst sind. Das Angebot an flexiblen, modular aufgebauten Weiterbildungen wächst laufend. Zukunftsthemen wie neue Mobilität und Digitalisierung, Herausforderungen wie der Klimawandel oder die Folgen der Corona-Pandemie erfordern neue Lösungsstrategien und eine enge Vernetzung zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft.

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst unterstützt die Hochschulen dabei, sich als Bildungspartner für lebenslanges Lernen sichtbar darzustellen und ihr Angebot auf die Bedürfnisse von Unternehmen und bildungsinteressierten Menschen abzustimmen.

Der zentrale digitale Kontaktpunkt für Weiterbildungsinteressierte und Unternehmen ist das Weiterbildungsportal südwissen mit innovativer Reservierungs- und Buchungsfunktion. Hier werden die vielfältigen Angebote der baden-württembergischen Hochschulen zusammengeführt und für eine breite Öffentlichkeit leichter zugänglich gemacht.

Regional- und Fachvernetzungsstellen als Bindeglied

Weil gerade der persönliche Kontakt und der Austausch insbesondere in den Regionen wichtig ist, wird zusätzlich ein landesweites Netzwerk von Regional- und Fachvernetzungsstellen aufgebaut. Das Thema Vernetzung wird dabei großgeschrieben!

Die Regional- und Fachvernetzer*innen unterstützen zum einen die Hochschulen dabei, ihre Weiterbildungsangebote auf der Plattform zu platzieren und damit eine größere Sichtbarkeit und Reichweite zu erreichen. Zum anderen werden sie das Matching zwischen den Bedarfen von Unternehmen und Weiterbildungsinteressierten und der hochschulischen Weiterbildung verbessern.

Das Ziel der Regional- und Fachvernetzungsstellen ist es, den Austausch zwischen Unternehmen und Hochschulen sowohl regional als auch in Fachclustern zu fördern. Dabei werden alle Hochschularten berücksichtigt. Das Netzwerk befindet sich derzeit im Aufbau und wird zentral von einem Community Manager betreut. Mit den Regional- und Fachvernetzungsstellen gibt es nun die Möglichkeit in ganz Baden-Württemberg auf die hochwertige und praxisorientierte wissenschaftliche Weiterbildung für alle aufmerksam zu machen.