Deutsch als Zweitsprache (DaZ) in der Schule - online

Durch die steigende Zahl mehrsprachiger und neu zugewanderter Schüler*innen stehen Lehrkräfte aller Schulformen vor besonderen Herausforderungen. In Vorbereitungsklassen, sowie im Fachunterricht der Regelklassen gilt es, die Besonderheiten des Zweitsprachenerwebs zu berücksichtigen und die erstsprachlichen Fähigkeiten der Schüler* innen in den Unterricht einzubeziehen. Zugewanderte Schüler*innen zeigen mitunter Konzentrationsschwierigkeiten oder Probleme in der Emotionsregulation, die auf traumatische Erlebnisse zurückgehen können. Damit Lehrkräfte als Bezugspersonen solche Erlebnisse abpuffern können, müssen sie über entsprechende Kompetenzen verfügen. Darüber hinaus ist es wichtig, die eigenen Grenzen zu definieren sowie Möglichkeiten der Kooperation außerhalb der Schule zu kennen.
  • Online
  • Berufsbegleitend
  • Deutsch
  • 1 Semester
  • Microcredentials (MC)
  • 6 ECTS
  • förderfähig

Kurz informiert

Ein Angebot der:

Zielgruppe

Für Sie ist diese Weiterbildung

Lehrkräfte sowie schulnah arbeitende Pädagog*innen

Voraussetzungen

Das sollten Sie mitbringen

Am Kontaktstudium kann teilnehmen, wer ein einschlägiges Hochschulstudium (im Mindestumfang von 180 LP oder mit mindestens dreijähriger Regelstudienzeit) abgeschlossen hat oder die erforderliche Eignung durch eine Ausbildung sowie erste Berufserfahrungen im Bildungs- oder Ausbildungsbereich nachweisen kann. Voraussetzung sind außerdem sehr gute Deutschkenntnisse (Mindestens Niveau C1 des GER).

Weitere Informationen

Anmerkungen zum Abschluss

Bei regelmäßiger Teilnahme und einer als bestanden bewerteten Prüfungsleitung erhalten die Teilnehmenden nach Abschluss ein Hochschulzertifikat mit 6 ECTS-Punkten.

Die Prüfungsleistung besteht aus zwei Teilen: einem schriftlich zu verfassenden Portfolio, in dem die Teilnehmenden zwei Anwendungsaufgaben dokumentieren und die Anwendung Ihrer Instrumente reflektieren, sowie der aktiven Teilnahme an einer online stattfindenden kollegialen Fallberatung.

Anmerkungen zur Förderfähigkeit
Bildungszeit (Bildungsurlaub) - Die Pädagogische Hochschule Heidelberg ist eine anerkannte Bildungseinrichtung im Sinne des Bildungszeitgesetzes Baden-Württemberg (BzG BW). Sie können sich bis zu fünf Tage im Jahr von Ihrem Arbeitgeber bei Fortzahlung Ihrer Bezüge freistellen lassen.
Gruppengröße
maximal 20 Teilnehmende

Interessiert? So geht es damit weiter.

Kommende Termine

Haben Sie Fragen?

Diese Weiterbildungen könnten Ihnen ebenfalls gefallen