Hochschule für Technik Stuttgart: Klimakompetent - Resilient - Vernetzt.

Im Herzen von Stuttgart bieten wir dir als Hochschule für angewandte Wissenschaften insgesamt 35 interdisziplinäre, praxisorientierte und zukunftsrelevante Bachelor- und Masterstudiengänge an. Dabei liegt der Fokus auf der Vermittlung von Wissen und Kompetenzen in den Bereichen Klimakompetenz, resiliente Lebensräume und vernetzte Gesellschaften.

Das zentrale Profilelement der Hochschule für Technik Stuttgart ist der starke Praxisbezug im Studium. Durch ein integriertes praktisches Studiensemester, Projektarbeiten, Laborveranstaltungen und Exkursionen erhalten die Studierenden wertvolle Einblicke in praktische Arbeitsweisen. Professorinnen und Professoren an der HAW verfügen grundsätzlich über mehrjährige Berufserfahrung außerhalb des Hochschulbereichs und verbinden so beruflichen Erfolg mit wissenschaftlichem Renommee.

An unserer HAW stehen die Studentinnen und Studenten im Mittelpunkt. Innovative Lehrformen und Lehrveranstaltungen ermöglichen intensives Lernen und nachhaltige Wissensvermittlung. Lehrveranstaltungen finden in überschaubaren Gruppen mit Seminarcharakter statt. Persönliche Kontakte zu Professorinnen und Professoren sowie individuelle Beratung schaffen ein geeignetes Umfeld für ein erfolgreiches und effizientes Studium.

Wissenschaftliche Weiterbildung an der Hochschule für Technik Stuttgart

Die HfT Stuttgart bietet Weiterbildungsangebote entlang ihrer Forschungsschwerpunkte in den Bereichen Zukunftsgerechtes Planen, Bauen und Wirtschaften sowie Smarte Technologien, Prozesse und Methoden an.

Mit einem umfangreichen Pool an Referenten aus Forschung und führenden Unternehmen wird die Vermittlung aktueller Forschungsergebnisse sowie die praktische Relevanz der Weiterbildung sichergestellt. Die Kurse sind in Inhalt, Form und Ausgestaltung an die Bedürfnisse Berufstätiger angepasst und umfassen berufsbegleitende Masterstudiengänge.

Hochschultyp
Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW)
Trägerschaft
Staatlich
Anzahl Student*innen der Hochschule
3.989
Gründungsjahr
1832