Sie befinden sich hier:

Digitalisierung in der Sozialen Arbeit (CAS)

Der Megatrend Digitalisierung führt zu grundlegenden Veränderungen in nahezu allen Bereichen der Gesellschaft und somit auch in fast allen Arbeitsbereichen der Sozialen Arbeit. Dies bringt sowohl neue Herausforderungen und Problemlagen als auch neue Anforderungen an die Produktion sozialer Dienstleistungen mit sich. Die Digitalisierung in der Sozialen Arbeit ist aktuell noch weit hinter ihren Möglichkeiten. Es gibt die Möglichkeit im Rahmen des Masterstudiums das Kompetenzprofil der Staatlichen Anerkennung zur*zum Sozialpädagogin*Sozialpädagogen bzw. zur*zum Sozialarbeiter*in nach §36 LHG zu erreichen.

  • Das praxisnahe berufsintegrierende Duale-Prinzip ermöglicht einen ganzheitl. Theorie-Praxis-Transfer
  • Individuelle, passgenaue und bedarfsorientierte Wahlmöglichkeiten
  • Interdisziplinarität durch branchen- und standortübergreifenden Austausch
  • Persönliche Weiterentwicklung durch fachübergreifende Kompetenzen

Termine / Veranstaltungsort / Kosten

TerminVeranstaltungsort Kosten
Kurs läuft bereits. Weitere Termine in Planung.

Veranstalter und Veranstaltungsort

Veranstalter

Duale Hochschule Baden-Württemberg
Center for Advanced Studies (DHBW CAS)

Veranstaltungsort

Duale Hochschule Baden-Württemberg
Center for Advanced Studies
Wissenschaftliche Weiterbildung
Bildungscampus 13
74076 Heilbronn

Zielgruppe und Voraussetzungen

Zielgruppe

Dieses Zertifikatsprogramm richtet sich an (angehende) Fach- und Führungskräfte sowie Projektleiter*innen unterschiedlicher betrieblicher Ebenen in den verschiedenen Trägertypen sozial(wirtschaftlich)er Organisationen.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Einschlägiger Hochschulabschluss
  • Mindestqualifikation: Niveau 6 des Deutschen Qualifikationsrahmens
  • Keine Berufserfahrung erforderlich

Inhalte und Lernziele

Inhalte

SMDiSA_04 (Modul 4): Digitalisierung in der Sozialen Arbeit, Trends und Entwicklungen
Die Digitalisierung ist ein tiefgreifender gesamtgesellschaftlicher Veränderungsprozess, diesen gilt es aktiv zu gestalten. Im Zentrum des Moduls stehen Trends und Entwicklungen sowie der Entwurf eines Zukunftsbildes für die eigene Organisation bzw. das Arbeitsfeld. Digitalisierung ist kein Selbstzweck! Lösungen sind entlang der Bedarfe von Nutzer*innen und Klient*innen zu entwickeln.

SMDiSA_05 (Modul 5): Organisationsentwicklung und Gestaltung digitaler Transformation
Die digitale Transformation ist eine technologisch getriebene soziale Innovation. Sie verändert die Praktiken sozialen und ökonomischen Handelns radikal, rasant und rigoros. Die veränderte soziale und ökonomische Praxis hat fundamentale Auswirkungen gerade auch auf Organisationen der Sozialen Arbeit. Welches sind die technologischen, ökonomischen und sozialen Treiber der Veränderungen und wie können Verantwortliche in den Organisationen der sozialen Arbeit den Wandel aktiv gestalten und ihre Unternehmen zukunftsfähig aufstellen? Das Modul sensibilisiert insbesondere auch für die erfolgskritische Bedeutung der „weichen Faktoren“ von gelingender Unternehmensentwicklung im Kontext der Digitalisierung.

SMDiSA_06 (Modul 6): Digitalisierung von Prozessen/Digitale Geschäftsmodelle
Im Themenschwerpunkt „Geschäftsmodelle“ werden Sie herausgefordert, Konzepte aus der BWL auf die Soziale Arbeit zu übertragen. Soziale Institutionen arbeiten anders als Unternehmen. Zudem sind die Leistungen durch vielfältige (rechtliche) Vorgaben reglementiert. Dennoch möchten wir in der Veranstaltung gemeinsam diskutieren, ob betriebswirtschaftliche Konzepte auch Ideengeber für die Sozial Arbeit sein können und unter Berücksichtigung der Digitalisierung so dazu beitragen können, die Angebote für die Adressat*innen zu verbessern oder die Arbeit der Fachkräfte zu entlasten. Der zweite Themenblock stellt das „Prozessmanagement“ in den Mittelpunkt.

Ablauf

Die drei Module eines CAS bestehen jeweils aus fünf Präsenztagen. Durchführung der Präsenztage durch Hochschuldozent*innen und Expert*innen aus der betrieblichen Praxis.
Zwischen den Präsenzblöcken lernen Sie über ein Learning Management System.

Format, Abschluss, Qualitätssicherung

Lehr- / Lernformat

Präsenz / Physical Presence

Abschluss

Jedes Modul können Sie mit einer optionalen Modulprüfung abschließen, die Ihnen die erreichten ECTS-Punkte bescheinigt. Erfolgreich abgeschlossene Module können beim Vorliegen der hochschulrechtlichen Voraussetzungen auf die Master-Programme im Sozialwesen angerechnet werden.

Zeitaufwand

Die drei Module eines CAS bestehen jeweils aus fünf Präsenztagen (Insgesamt 15 Tage).

Creditpoints (ECTS)

15

Sprache

Deutsch

Gruppengröße

bis zu 20 Teilnehmende

Termine und Fristen

Der aktuelle Kurs hat bereits begonnen. Neue Termine werden online bekanntgegeben.

Kosten

Kosten

1.260 € zzgl. 120 € Prüfungsgebühren (optional)

Dozent*innen

Prof. Dr. Michael Batz und weitere Dozent*innen aus dem Pool der DHBW mit über 750 Professor*innen und Expert*innen aus der Praxis

Ihre Weiterbildung soll größer sein?

Dann schauen Sie sich das weitere Angebot zum Thema Digitalisierung in der Sozialen Arbeit bei der DHBW CAS an: