Sie befinden sich hier:

Health Care Management (CAS)

Das berufsbegleitende Kontaktstudium wurde für Personen konzipiert, die sich für Führungspositionen in Gesundheitseinrichtungen qualifizieren möchten. Es ist in vier Themenbereiche unterteilt, die marktorientiertes Gesundheitsmanagement, Rechnungswesen und Finanzierung, Planung, Führung und Organisation sowie rechtliche, steuerliche und informationstechnische Rahmenbedingungen umfassen. Die Dozenten sind Experten in den jeweiligen für das Gesundheitsmanagement relevanten Gebieten. Sie gestalten die Teilmodule im Hinblick auf den Erwerb und die Festigung berufspraktischer Handlungskompetenzen.

  • Sie qualifizieren sich für Management-Führungspositionen im Gesundheitswesen
  • Sie erlangen einen Überblick über aktuelle Rahmenbedingungen des Gesundheitswesens
  • Sie können Management-Methoden effizient einsetzen und finden überzeugende Organisationsformen und Lösungen

Termine / Veranstaltungsort / Kosten

TerminVeranstaltungsortKosten
23.10.2020 - 10.07.2021
Artikel-Nr.: UFR_HCM_202010
Freiburg3.500,00 

Veranstalter und Veranstaltungsort

Veranstalter

Lehrstuhl für Marketing im Gesundheitsmanagement am Betriebswirtschaftlichen Seminar

Veranstaltungsort

Liefmannhaus
Universität Freiburg
Goethestr. 33
Erdgeschoss
79100 Freiburg

Straßenbahnhaltestellen:
H Mattenstraße (Linie 5) oder H Johanneskirche (Linien 2 und 3)

Zielgruppe und Voraussetzungen

Zielgruppe

Im Gesundheitswesen Tätige sowie Interessierte, die Führungspositionen im Gesundheitswesen anstreben z.B. aus den Bereichen Medizin, Life Sciences, Pharmazie, Psychologie, Therapie, Pflege sowie Verwaltung

Teilnahmevoraussetzungen

Abgeschlossenes Hochschulstudium oder fundierte Berufsausbildung in einem medizinischen, kaufmännischen oder juristischen Beruf sowie mind. eine einjährige Berufserfahrung

Zulassungsunterlagen

  • Zeugnis eines fachlich relevanten Hochschulstudiums ODER Zeugnis über die abgeschlossene Berufsausbildung in einem medizinischen, kaufmännischen oder juristischen Beruf
  • Nachweis über eine mindestens einjährige Berufserfahrung (i.d.R. nachgewiesen durch Arbeitszugnisse)

Inhalte und Lernziele

Inhalte

Modul 1: Marktorientiertes Gesundheitsmanagement

  • Ökonomische und politische Rahmenbedingungen des Gesundheitswesens in Deutschland
  • Marketing im Gesundheitswesen
  • Qualitätsmanagement und Zertifizierung
  • Marktforschung im Gesundheitswesen

Modul 2: Rechnungswesen und Finanzierung in Unternehmen des Gesundheitswesens

  • Finanzmanagement
  • Bilanzierung
  • Krankenhausplanung und Controlling

Modul 3: Führung und Organisation

  • Kommunikation im Personalmanagement
  • Organisations- und Strategieentwicklung
  • Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Ökonomische Ethik im Gesundheitswesen

Modul 4: Rechtliche, steuerliche und informationstechnische Rahmenbedingungen

  • Medizin- und Krankenhausrecht
  • Steuern im Gesundheitswesen
  • Grundlagen und Wirkungsweisen des E-Commerce

Weitere detaillierte Informationen zu den Inhalten entnehmen Sie bitte dem Modulhandbuch.

Ablauf

Berufsbegleitendes Kontaktstudium über 2 Semester: Präsenzveranstaltungen an 14 Wochenenden (Freitag / Samstag), 14-tägig, Vortrag und Gruppendiskussion, Selbststudium (Einführungsliteratur, Vorwissensaktivierung, Nachbereitung, Bearbeitung von Übungsmaterialien, Klausurvorbereitung), 4 schriftliche Klausuren, Lernmaterialien zugänglich über eine Online-Lernplattform

Lernziele

Modul 1:

  • Einordnung des Gesundheitswesens in das wirtschaftspolitische Konzept der Sozialen Marktwirtschaft
  • Auswirkungen und Intentionen von Gesundheitsreformen kritisch analysieren können

Die Teilnehmenden können Akteure des Gesundheitswesens und ihre Beziehungen zueinander verstehen und entwickeln ein Marketingverständnis im Bereich Gesundheitswesen. Sie können Methoden des Marketing Managements in Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen bewerten und anwenden. Sie entwickeln ein grundständige und vertiefendes Verständnis von Qualitätsmanagement und Zertifizierung im Gesundheitswesen und können QM-Maßnahmen, Methoden und -Systeme in stationären und ambulanten Einrichtungen der Gesundheitshilfe bewerten, anwenden und analysieren. Sie lernen Anforderungen, Verfahren und Besonderheiten betriebswirtschaftlicher Marktforschung im Gesundheitswesen kennen und sind in der Lage, diese kritisch zu würdigen.

Modul 2:
Die Teilnehmenden entwickeln ein Verständnis für finanzwirtschaftliche Fragestellungen und Überlegungen im Gesundheitswesen. Sie können Methoden aus der Finanzwirtschaft in Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen bewerten und anwenden sowie Jahresabschlüsse von Krankenhäusern und sonstigen medizinischen Einrichtungen verstehen und analysieren. Sie kennen verschiedene Controlling-Instrumente mit besonderem Fokus auf Informations- und Kennzahlensystemen im Gesundheitsmanagement und deren Eignung zur Entscheidungsunterstützung sowie zur Verhaltenssteuerung.

Modul 3:
Die Teilnehmenden entwickeln ein Verständnis für die modellgestützte zielgerichtete Planung von Krankenhausleistungen. Sie sind in der Lage, die grundsätzlichen Voraussetzungen zu schaffen, um im breiten Bereich der institutionellen Gesundheitswirtschaft, insbesondere in Krankenhäusern, zukunftsweisende Organisationsstrukturen mit einem hohen Qualitäts-anspruch und -niveau in Struktur, Prozess und Ergebnis im Sinne zentraler Grundelemente zu realisieren. Darüber hinaus sind sie befähigt, medizinische Kompetenzen aufzubauen und zu fördern, weiter zu entwickeln und im regionalen Gesundheitsmarkt richtungsweisend zu positionieren. Nach Abschluss des Moduls sind sie vertraut mit den wichtigsten Grundlagen des Personalmanagements, insbesondere mit den zentralen Herausforderungen im Umgang mit der Ressource „Personal“
und haben die Fähigkeit entwickelt, Führungsverantwortung im Krankenhaus bewusst wahrzunehmen und zu reflektieren, sowie soziale Veränderungen kompetent durchzuführen.

Modul 4:
Die Teilnehmenden können das Zusammenspiel der einzelnen Rechtsgebiete des Zivilrechts, Strafrechts und Öffentlichen Rechts im Medizin-, Arzt- und Krankenhausrecht erkennen. Sie haben ein Grundverständnis der Besteuerung von Ärzten und Krankenhäusern entwickelt und sind hinsichtlich steuerlicher Pflichten sensibilisiert. Sie können zentrale steuerliche Probleme erkennen und einschätzen, ob diese zu lösen sind. Sie haben ein Verständnis der Prinzipien der Internetökonomie für die Wirtschaft im Allgemeinen und das Gesundheitswesen im Besonderen entwickelt und sind in der Lage, Strukturen und Prozessen zum Verständnis der Internetökonomie und des E-Commerce zu bewerten und anzuwenden. Sie können zwischen E-Commerce und Web 2.0 unterscheiden.

Format, Abschluss, Qualitätssicherung

Lehr- / Lernformat

Präsenz

Abschluss

Certificate of Advanced Studies (CAS)

Zeitaufwand

2 Semester berufsbegleitend, ca. 450 Unterrichtsstunden

Creditpoints (ECTS)

18

Sprache

Deutsch

Gruppengröße

max. 19 Personen

Termine und Fristen

Kurstermine

Freitags: 17.30 –21.00 Uhr
Samstags: 09.30 –13.00 Uhr

Klausuren 1-3: samstags 9.30–10.45 bzw. 11.10 Uhr
Ende der Teilmodule: 14.45 bzw. 15.10 Uhr
Letzte Klausur: 13.30–14.45 Uhr

Präsenztermine Wintersemester 2020/2021
23./24.10.2020
6./7.11.2020
20./21.11.2020
4./5.12.2020
18./19.12.202 – Klausur 1

15./16.01.2021
29./30.1.2021
12./13.2.2021 – Klausur 2

Präsenztermine Sommersemester 2021
23./24.4.2021
7./8.5.2021
21./22.5.2021
11./12.6.2021 – Klausur 3
25./26.6.2021
9./10.7.2021 – Klausur 4

Zertifikatsverleihung:
voraussichtlich Ende Juli 2021

Anmeldefrist

12.10.2020

Kosten

Kosten

Regulär 3500,00 €
* Ermäßigung für Studierende auf Anfrage

Weitere Preisinformationen

  • Im Betrag enthalten sind Studienmaterialien (Vortragsunterlagen, Einführungsliteratur, Übungsaufgaben, Nutzung der Lernplattform) sowie Snacks/Erfrischungen.
  • Nicht enthalten sind Kosten für Bücher sowie für Verpflegung, Reise/eventuelle Übernachtung. Fordern Sie bei Interesse Informationen über die Zahlungsbedingungen an.
  • Ratenzahlung möglich
  • Bildungsprämien werden akzeptiert

DozentInnen

Prof. Dr. Martin Dietrich
Ökonomische und politische Rahmenbedingungen des Gesundheitswesens in Deutschland,Marktforschung im Gesundheitswesen
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Management des Gesundheitswesens an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität des Saarlandes

Prof. Dr. Roland Euler
Steuern im Gesundheitswesen
Lehrstuhl für Betriebliche Steuerlehre, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

RA Dr. med. Eckart Feifel
Medizin- und Krankenhausrecht
Rechtsanwalt und Arzt, Fachanwalt für Medizinrecht, Wende | Erbsen & Partner, Stuttgart

Prof. Dr. Ralf Haderlein
Qualitätsmanagement und Zertifizierung
Professor für Sozialmanagement, Fachbereich Sozialwissenschaften, Hochschule Koblenz

Prof. Dr. Jörg Lindenmeier
Ökonomische Ethik im Gesundheitswesen
Professor für Public und Non-Profit Management, insbesondere Corporate Governance und Ethik, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

PD Dr. Florian Liberatore
Krankenhausplanung und Controlling
Privatdozent, Betriebswirtschaftliches Seminar II, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Prof. Dr. Dr. h.c. Günter Müller
Grundlagen und Wirkungsweisen des E-Commerce / Auf dem Weg von Telemedizin zum E-Health
Professor am Institut für Informatik und Gesellschaft, Abteilung Telematik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Stephan Olk, M.Sc.
Marketing im Gesundheitswesen
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Marketing und Gesundheitsmanagement, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Prof. Dr. Klaus Baumann
Kommunikation im Personalmanagement – Kommunikation für Führungskräfte
Professor für Caritaswissenschaft und Christliche Sozialarbeit, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Prof. Dr. Felix Schindler
Finanzmanagement
Professor für Real Estate Finance and Economics am Center for Real Estate Studies (CRES) der Steinbeis Hochschule Berlin

Prof. Dr. Heinz Schüpbach
Arbeits- und Organisationspsychologie
Honorarprofessor am Institut für Psychologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg; Aufbau des Cyberlabs der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW)

Prof. Dr. Dieter K. Tscheulin
Ökonomische und politische Rahmenbedingungen des Gesundheitswesens in Deutschland,
Marketing im Gesundheitswesen,
Marktforschung im Gesundheitswesen,
Krankenhausplanung und Controlling
Lehrstuhl für Marketing und Gesundheitsmanagement am Betriebswirtschaftlichen Seminar, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Prof. Dr. Charles Van Wymeersch
Bilanzierung
Université Notre-Dame de la Paix, Namur, Belgien und Louvain School of Management, Belgien

Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Manfred Zehender
Organisations- und Strategieentwicklung
Stellvertretender Ärztlicher Direktor im Universitäts-Herzzentrum Freiburg – Bad Krozinge

Was sagen die anderen?

Top-Dozenten und eine ansprechende Lernatmosphäre sorgen für gehaltvolle Module. Dafür opfert man gerne einen Teil seines Wochenendes! Als Health Care Manager habe ich das Rüstzeug, um zukünftig vermehrt Aufgaben von strategischer Bedeutung im Klinikum zu übernehmen.
Ronald Ax, Leiter Medizincontrolling und Patientenmanagement Israelitisches Krankenhaus Hamburg