Digitale Fabrikplanung

 „Digitale Fabrik“ ist ein Oberbegriff für ein umfassendes Netzwerk von digitalen Modellen, Methoden und Werkzeugen – u.a. der Simulation und dreidimensionalen Visualisierung – die durch ein durchgängiges Datenmanagement integriert werden. Ihr Ziel ist die ganzheitliche Planung, Evaluierung und laufende Verbesserung aller wesentlichen Strukturen, Prozesse und Ressourcen der realen Fabrik in Verbindung mit dem Produkt.“ [VDI 4499 Blatt 1, 08]. Sie erlernen die Werkzeuge und Methoden der digitalen Fabrikplanung, um den gesamten Lebenszyklus eines Produkts - vom Entwurf über die Produktentwicklung, den Produktionsprozess bis hin zur Nutzung des Produkts - zu beschreiben, zu modellieren, zu simulieren und zu optimieren.
  • Präsenz
  • Flexibel nebenher
  • Deutsch
  • 180 Stunden
  • Weiterbildungskurs mit Prüfung
  • 6 ECTS

Kurz informiert

Zielgruppe

Für Sie ist diese Weiterbildung

Berufstätige und Wiedereinsteiger*innen

Voraussetzungen

Das sollten Sie mitbringen

Einschlägige Erfahrung im Produktionsmanagement, der Produktionsplanung oder Arbeitsvorbereitung

Weitere Informationen

Anmerkungen zum Abschluss
Hochschulzertifikat über 6 ECTS bei erbrachter Leistung
Anerkennung
Der Zertifikatskurs kann für den berufsbegleitenden Masterstudiengang "Digitale Wirtschaft - Industrie 4.0" angerechnet werden
Gruppengröße
bis zu 15 Teilnehmer*innen

Interessiert? So geht es damit weiter.

Kommende Termine

Aktuell nicht verfügbar

Haben Sie Fragen?

Diese Weiterbildungen könnten Ihnen ebenfalls gefallen