Sensorsystemtechnik

Die Sensorik, das Kernthema des Masterstudiengangs „Sensorsystemtechnik“, ist eine der Schlüsseltechnologien unserer modernen Welt. Der Trend in der Sensortechnik entwickelt sich zu immer komplexeren Systemen. Sensorsystemtechnik beinhaltet Entwurfsmethoden sowie Regelungs-, Kommunikations- und Informationstechniken, die es ermöglichen, die Komplexität von Systemen beherrschbar zu machen. Die Systeme werten vielfältige Sensoren aus, fassen deren Daten geeignet zusammen und stellen sie in aufbereiteter Form den Nutzer*innen zur Verfügung. Sensorsysteme sorgen in Regelkreisen für den effizienten Umgang mit Ressourcen, erhöhen die Sicherheit von Fahrzeugen, schützen Gesundheit und Leben in der Medizin, bilden einen Schutzschild gegen terroristische Übergriffe.

  • Hybrid
  • Berufsbegleitend
  • Deutsch / English
  • 4 Semester
  • Weiterbildender Masterstudiengang
  • 90 ECTS
  • förderfähig

Kurz informiert

Unter der Leitung von

Prof. Dr.-Ing. Frank Slomka ist Direktor am Institut für Eingebettete Systeme/Echtzeitsysteme an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Informatik und Psychologie der Universität Ulm.

Ein Angebot der:

Zielgruppe

Für Sie ist diese Weiterbildung

Der Studiengang „Sensorsystemtechnik“ richtet sich an Bachelor-, Diplom- oder Staatsexamensabsolvent*innen mit soliden Grundkenntnissen in einem ingenieurwissenschaftlichen Fach, der technischen Informatik oder der Physik, die sich mit Fragestellungen zur Sensorik und des Systems Engineering intensiv auseinandersetzen möchten.

Voraussetzungen

Das sollten Sie mitbringen

Voraussetzung ist ein erster Hochschulabschluss z. B. Bachelor, Diplom, Staatsexamen etc. in einem technischen Fach und mindestens ein Jahr Berufserfahrung.

Weitere Informationen

Anmerkungen zum Abschluss
Master of Science (M.Sc)
Anmerkungen zur Förderfähigkeit
Bildungszeit (Bildungsurlaub) - Die Universität Ulm ist eine anerkannte Bildungseinrichtung im Sinne des Bildungszeitgesetzes Baden-Württemberg (BzG BW). Sie können sich bis zu fünf Tage im Jahr von Ihrem Arbeitgeber bei Fortzahlung Ihrer Bezüge freistellen lassen. Unter Umständen können Sie auch am Bildungskreditprogramm der Bundesregierung teilnehmen.

Interessiert? So geht es damit weiter.

Kommende Termine

Aktuell nicht verfügbar
01.10.2024 - 30.09.2026Ulm & Online13.500,00 €Förderfähig

Haben Sie Fragen?

Diese Weiterbildungen könnten Ihnen ebenfalls gefallen