Sie befinden sich hier: Weiterbildungsabschluss erklärt

Weiterbildungsabschlüsse: Zertifikat, CAS, Master – was bedeutet das?

„Teilnahmebescheinigung oder Zertifikat – das ist für mich das gleiche“, sagte vor kurzem ein Kollege zu mir. Uff, da musste ich erst mal schlucken. Aber mit seiner Meinung steht er nicht allein da: Zertifikat und Certificate, Teilnahmebescheinigung, Diploma – in der Weiterbildung gibt es viele Abschlüsse und manchmal Verwirrung.

Manche Begriffe sind eindeutig: Dass eine Teilnahmebescheinigung viel leichter zu erlangen ist als ein Masterabschluss, das ist den meisten intuitiv klar. Aber dazwischen befindet sich ein weites, oft undurchsichtiges Feld. Da tappt man gern in die „Wo sind denn da die Unterschiede“-Falle, so wie es auch meinem Kollegen ergangen ist. Zeit, um Licht ins Dunkel zu bringen!

Was macht den Weiterbildungsabschluss aus?

Bringen wir ein System in die Abschlüsse! Die wichtigsten Kriterien sind Prüfungen, Niveau und Umfang.

Der Umfang wird in Credit Points gemessen, auch ECTS-Punkte genannt. Wer in den letzten zehn Jahren ein Studium abgeschlossen hat, kennt sie bereits. Sie stellen den Arbeitsaufwand einer Veranstaltung dar. Wie viel Zeit investiert eine Person durchschnittlich, um den Kurs erfolgreich abzuschließen?

Ein Credit Point steht in der Weiterbildung für 25 bis 30 Arbeitsstunden. Wichtig dabei: Dies umfasst alle Lernaktivitäten, nicht nur die reine Unterrichtszeit. In den Workload fallen also Präsenz- und Onlineseminare, das Selbststudium, Erstellen von Abschlussarbeiten und die Zeit für die Prüfungsvorbereitung.

Weiterbildungsabschlüsse von der Teilnahmebescheinigung bis Master

Wir stellen Ihnen sechs Weiterbildungsabschlüsse vor, die Sie an Hochschulen und Universitäten erwerben können.

  • Die Einstiegsformate: Teilnahmebescheinigung und Zertifikat
  • Die Newcomer: CAS und DAS
  • Die Königsklasse: Bachelor und Master

Teilnahmebescheinigung

Sie ist genau das, was sie aussagt: Sie bescheinigt die Teilnahme an einer Weiterbildung. Meistens wird sie für Kurzformate ausgestellt, wie ein Tagesseminar oder ein 3-stündiges Onlinetraining. Hauptkriterium ist die Anwesenheit. Sie legen keine Prüfung ab und erhalten keine Credit Points.

Zertifikat

Das Zertifikat geht einen Schritt weiter: Reine Anwesenheit genügt nicht mehr. Um ein Weiterbildungszertifikat zu bekommen, erbringen die TeilnehmerInnen eine eigene Leistung. Das kann zum Beispiel eine Klausur, eine Hausarbeit oder eine Präsentation sein. Ein Weiterbildungskurs mit Prüfung umfasst bis zu 9 Credit Points. Die Dauer ist variabel, es handelt sich dabei aber oft um mehrwöchigen Reihen.

Certificate of Advanced Studies (CAS)

Nun kommen wir in den englischen Bereich: Das Certificate of Advanced Studies. Das CAS wird für eine wissenschaftliche Weiterbildung verliehen. Sie erbringen dafür eine Lernleistung im Umfang von mindestens 10 Credit Points und eine Prüfungsleistung.
Die Weiterbildung erstreckt sich oft über einen Zeitraum von ein bis zwei Semestern.

Diploma of Advanced Studies (DAS)

Einen Schritt weiter führt das Diploma of Advanced Studies: Es beschreibt eine Weiterbildung im Umfang von mindestens 30 Credit Points und einer Prüfungsleistung.
Diese Art der Weiterbildung dauert meist zwischen zwei und vier Semestern.

Weiterbildender Bachelor und Master

Die umfangreichste Weiterbildungsoption ist ohne Frage ein weiterbildendes Studium. Besonders verbreitet sind berufsbegleitende Masterabschlüsse, sie werden oft als berufsbegleitendes Studium angeboten. Wenn Sie einen akademischen Abschluss anstreben, ist es wichtig zu wissen: Hier geht es nicht nur um fachliche Inhalte, sondern auch wissenschaftliches Arbeiten ist ein explizites Lernziel. Das heißt, eine wissenschaftliche Abschlussarbeit ist ein Muss. Für einen Bachelor-Abschluss erbringen Sie 180 bis 240 Credit Points. Für einen Master können Sie mit 60 bis 120 Credit Points rechnen. Sie sehen, es gibt hier beträchtliche Unterschiede im Umfang. Bei der Dauer ist es ebenso: Ein berufsbegleitendes Studium kann flexibel gestreckt werden.

Mehr Transparenz für Ihre Weiterbildungsmöglichkeiten

CAS und DAS sind relativ neue Abschlüsse, die in der Schweiz entwickelt wurden. Eine Systematik in die wissenschaftliche Weiterbildung zu bringen, das war das Ziel der neuen Formate. Toni Bünemann, Abteilungsleiterin Wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Freiburg, erläutert:

„In der Schweiz wurden qualitätsgesicherte und mit Kreditpunkte nach dem ECTS-System versehene Abschlüsse, nämlich CAS und DAS, für die Weiterbildung entwickelt, die so gut funktionieren, dass sie im Südwesten zunächst an der Uni Freiburg für die Weiterbildungsangebote übernommen wurden und von dort ihren Siegeszug in Baden-Württemberg und Deutschland antraten.“

Ihr wichtigstes Merkmal: Sie schaffen Vergleichbarkeit und Verlässlichkeit, und zwar für alle Beteiligten. TeilnehmerInnen können besser abschätzen, was sie erwartet. ArbeitgeberInnen haben eine genauere Vorstellung, welchen Umfang und welches Niveau eine Weiterbildung hat, wenn sie einen solchen Abschluss auf einem Lebenslauf sehen. Für TeilnehmerInnen steht dabei oft die Flexibilität und die Vereinbarkeit mit Beruf und Familie im Vordergrund. Das hat auch Dana Müller, wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Stiftung Exilmuseum Berlin überzeugt:

„Ich habe mich für das Certificate (CAS) und Diploma of Advanced Studies (DAS) in Museum Studies entschieden, weil es besonders gut mit dem Beruf vereinbar ist. Ich habe bereits einen abgeschlossenen Master. Daher war mir der Abschluss weniger wichtig. Ausschlaggebend waren vielmehr interessante Inhalte und die Flexibilität von blended learning.“

Und so denkt Prof. Dr. Ralf Haderlein, Professor für Sozialmanagement und Lehrbeauftragter im CAS Health Care Management:

„Gerade für Berufstätige sind die angebotenen Formate eine optimale Möglichkeit sich auf universitärem Niveau weiterzubilden.“

Hochschulen und Universitäten bieten ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungen. Sie können Ihre Wahl treffen: Finden Sie nicht nur thematisch, sondern auch hinsichtlich Umfang und Niveau Ihre passgenaue Weiterbildung.

Tipp: Bei südwissen können Sie alle Angebote bequem nach Abschluss filtern.