Sie befinden sich hier:

Outreach in Museen verankern

Outreach in Museen und Kultureinrichtungen zu verankern, bedeutet langfristig Besucher*innen zu erreichen, die (noch) nicht eigeninitiativ ins Museum kommen. Dieser museOn-Kurs macht Outreach als strategischen Ansatz deutlich und unterstützt bei der Konzeption von Outreach-Projekten. Die Weiterbildung sensibilisiert für unterschiedliche Ansätze, deren nachhaltige Implementierung und die dafür nötigen Voraussetzungen und Methoden. Ein zentraler Ansatz ist es dabei, Outreach als Instrument für die Etablierung Diversity-Verständnisses an der Institution einzusetzen.

  • Sie erlernen ein differenziertes Verständnis von Outreach-Strategien
  • Sie kennen theoretische Grundlagen und Best-Practice Beispiele
  • Sie sind für notwendige Change-Prozesse sensibilisiert
  • Sie erarbeiten sich Anforderungen und Konzept für eine eigene Outreach-Strategie

Termine / Veranstaltungsort / Kosten

TerminVeranstaltungsort Kosten
31.10.2022 - 08.12.2022
Artikel-Nr.: UFR_MuseOn_Out_202210
Online 450,00 

Veranstalter und Veranstaltungsort

Veranstalter

Abteilung Bildungstransfer | Wissenschaftliche Weiterbildung

Veranstaltungsort

Online

Zielgruppe und Voraussetzungen

Zielgruppe

Direktor*innen, Kurator*innen, Vermittler*innen, Volontär*innen

Teilnahmevoraussetzungen

Sprachniveau Englisch B2 sinnvoll, Englische Texte werden bereitgestellt. Bitte machen Sie sich mit der Nutzung von Zoom vertraut

Inhalte und Lernziele

Inhalte

Outreach in Museen und Kultureinrichtungen zu verankern, bedeutet langfristig Besuchergruppen zu erreichen, die (noch) nicht eigeninitiativ ins Museum kommen. Der Kurs macht Outreach als strategischen Ansatz deutlich und unterstützt bei der Konzeption von Outreach-Projekten. Um wirkungsvolle Programme durchzuführen, nehmen wir die relevanten Rahmenbedingungen in den Blick: Die Haltung und Kompetenzen sowie die Zielsetzungen der Mitarbeiter*innen und der Organisation. Der Kurs sensibilisiert für die unterschiedlichen Ansätze, die gewählt werden können, deren nachhaltige Implementierung und die dafür nötigen Voraussetzungen und Methoden. Ein zentraler Ansatz dabei ist, Outreach als Instrument für die Etablierung Diversity-Verständnisses an der Institution einzusetzen. In dem Kurs beschäftigen sich die Teilnehmenden mit den Grundlagen und Bedingungen, die für Entwicklung einer eigenen Outreach-Strategie und die Entwicklung von Outreach-Programmen notwendig sind. Inhalt des Teilmoduls:

  1. Theorie & Best Practice-Modelle
  2. Organisationsbezogene Ziele von Outreach
  3. Rahmenbedingungen & Methodenkompetenz
  4. Entwurf der eigenen Outreach-Strategie

Ablauf

Die Weiterbildung dauert 5 Wochen und umfasst drei Online-Meetings plus Selbststudium

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • kennen Grundlagen und Best Practice Modelle von Outreach-Strategien
  • können Aufwand, Personaleinsatz und Zukunftsperspektiven für Outreach Programme einschätzen und haben sich mit verschiedenen Motivationen der Museen bzgl. Outreach auseinandergesetzt
  • sind für notwendige Change-Prozesse (Organisationskultur) im Kontext von Outreach-Programmen sensibilisiert
  • sind in der Lage Anforderungen an ein eigenes Outreach Programm zu definieren entwickeln einen Entwurf für eine organisationsbezogene / passgenaue Outreach-Strategie.

Format, Abschluss, Qualitätssicherung

Lehr- / Lernformat

Online

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Zeitaufwand

25-30h

Creditpoints (ECTS)

1

Sprache

Deutsch / English

Termine und Fristen

Kurstermine

Online-Meetings:

  • 31.10.2022
  • 17.11.2022
  • 08.12.2022

jeweils 20 Uhr

Anmeldefrist

12.10.2022

Dozent*innen

  • Ivana Scharf, atelier für gesellschaftsgestaltung
  • Sonja Thiel, Badisches Landesmuseum Karlsruhe

Weitere Kurse von museOn