Sie befinden sich hier:

Biopharmazeutisch-Medizintechnische Wissenschaften (Master)

Der berufsbegleitende Masterstudiengang „Biopharmazeutisch-Medizintechnische Wissenschaften“ beinhaltet die Schwerpunkte Biotechnologie, Biopharmazie, Arzneimittelentwicklung sowie Medizintechnik. Das Studium vermittelt Ihnen Inhalte aus Wissenschaft und Technik sowie fächerübergreifende Kompetenzen. Auf dem Lehrplan stehen unter anderem Themen aus der Biotechnologie, Pharmazie, Arzneimittelentwicklung, Analytik und Prozessoptimierung. Die Inhalte sind anwendungsbezogen und forschungsnah, sodass Sie Ihre berufliche Praxis mit akademischer Bildung verknüpfen und Ihr theoretisch fundiertes und weiterentwickeltes Wissen in das Berufsleben überführen können.

  • Sie setzen individuelle Schwerpunkte
  • Flexibles Blended-Learning Format
  • Wissensvermittlung auf hohem universitärem Niveau
  • Berufsbegleitend

Veranstalter und Veranstaltungsort

Veranstalter

School of Advanced Professional Studies Universität Ulm

Veranstaltungsort

Universität Ulm
Hochschule Biberach

Zielgruppe und Voraussetzungen

Zielgruppe

Der Studiengang „Biopahrmazeutisch-Medizintechnische Wissenschaften“ richtet sich an Bachelor-, Diplom- oder StaatsexamensabsolventInnen mit Grundkenntnissen in der Biotechnologie oder Medizintechnik, die ihr Wissen in den Bereichen Biotechnologie, Biopharmazie, Arzneimittelentwicklung und Medizintechnik vertiefen möchten und ihr weiterentwickeltes Wissen in das Berufsleben überführen möchten.

Teilnahmevoraussetzungen

Voraussetzung ist ein erster Hochschulabschluss z. B. Bachelor, Diplom, Staatsexamen etc. im Bereich der Biotechnologie oder der Medizintechnik oder eines Studiengangs mit wesentlich gleichen Inhalten (wie z.B. Biologie, Biochemie, Biotechnologie, Biosystemtechnik, Biomedizin, Pharmazie) sowie mindestens ein Jahr Berufserfahrung.

Inhalte und Lernziele

Inhalte

Modulgruppe Fachwissenschaftliche Grundlagen

  • Medizinische Grundlagen
  • Pharmazeutische Grundlagen und Antikörper-Engineering
  • Mikrobiologie und Biochemie des mikrobiellen Stoffwechsels

Modulgruppe Interdisziplinäre Kompetenzen

  • Methodenentwicklung, Good Manufacturing Practice & Qualitätssicherung
  • Key Account und Pharma-Marketing
  • Grundlagen der BWL
  • Projektmanagement und Professional Skills
  • Nachhaltigkeit und Umweltaspekte

Modulgruppe Biotechnologie, Biopharmazeutische Wissenschaften und Arzneimittelentwicklung

  • Arzneimittelzulassung und Recht
  • Therapeutische Proteine, Peptide und Small Drug Molecules
  • Cell Line Engineering
  • Stammzellen und Regenerative Medizin
  • Methoden der Molekularbiologie: Anwendungsbeispiele
  • Upstream Processing, Downstream Processing and Process Optimization

Modulgruppe Medizinische und Medizintechnische Kompetenzen

  • Biochemical Sensors / Biochemische Sensoren
  • Grundlagen der Medizintechnik und Messtechnik in der Medizin
  • Labordiagnostik
  • Bioanalytical Methods – Basics and Advanced

Ablauf

Das flexible Studienmodell beinhaltet die vier Modulgruppen Fachwissenschaftliche Grundlagen, Interdisziplinäre Kompetenzen, Biotechnologie, Biopharmazeutische Wissenschaften und Arzneimittelentwicklung und Medizinische und Medizintechnische Kompetenzen, aus denen Sie 60 Credit Points erwerben. Durch die breite Auswahl an Studienmöglichkeiten können Sie Ihre individuelle Vertiefungsrichtung innerhalb des Studiums selbst bestimmen.

Der Studiengang ist nach dem Blended-Learning-Konzept aufgebaut, d. h. die Module beinhalten einen Mix aus E-Learning-Einheiten und Selbstlernphasen (ca. 80%) und kompakten Präsenzveranstaltungen (ca. 20%, in der Regel Freitag/Samstag).

Dieses Modell bietet die Gelegenheit, durch den Austausch mit KollegInnen aus Ihrer Branche die Netzwerke zu erweitern und dennoch weitgehend zeit- und ortsunabhängig zu studieren. In kompakten Laborphasen schulen Sie Ihre praktischen Fertigkeiten und wenden Ihre theoretischen Kenntnisse an.

Lernziele

  • Die Studierenden erwerben Zusatzqualifikationen an der Schnittstelle zwischen pharmazeutischer Biotechnologie und Medizintechnik und sind in der Lage, das Erlernte in ihrem Arbeitsbereich zu verknüpfen.
  • Sie haben außerdem die Möglichkeit ihr fundiertes interdisziplinäres Fachwissen sowie ihre Arbeitsweise praxisnah und zielorientiert zu schärfen.
  • Der Abschluss qualifiziert die Absolvierenden durch ihren fachübergreifenden Fokus als attraktive Fach- und Führungskräfte in den Bereichen der forschungsnahen Entwicklung, der Produktion und Herstellung, der pharmazeutischen Biotechnologie und/ oder medizintechnische Anwendung.
  • Das flexible Studienmodell macht die Partizipation heterogener Zielgruppen und die Einbindung von Aspekten der Gleichstellung und der Nichtdiskriminierung möglich.

Format, Abschluss, Qualitätssicherung

Lehr- / Lernformat

Blended-Learning

Zeitaufwand

3 Semester in Vollzeit bzw. 6 Semester in Teilzeit

Creditpoints (ECTS)

90

Sprache

Deutsch / English

Termine und Fristen

Der aktuelle Kurs hat bereits begonnen. Neue Termine werden online bekanntgegeben.

DozentInnen

  • Die Leiter des Studiengangs sind Prof. Dr. Chrystelle Mavoungou (Hochschule Biberach)
  • Prof. Dr. Bernhard Eikmanns (Universität Ulm)

Angebote Biopharmazeutisch-Medizintechnische Wissenschaften: